Kommunales Eigentum verteidigen und erkämpfen!

Die DKP lädt zum Kommunalpolitischen Ratschlag in Frankfurt ein. Dazu hat sie hochkarätige Referenten eingeladen.

Auf der Veranstaltung werden der Journalist Werner Rügemer, Herbert Storn von der Berliner Initiative „Gemeingut in BürgerInnenhand“ (GiB), der ver.di-Pflegebeauftragte Michael Quetting und Hermann Werle von der „Berliner MieterGemeinschaft“ sprechen.

Rügemer wird auf den demokratischen Notstand in den Kommunen eingehen und die aktuellen Entwicklungen um die Forderung nach Enteignung kommunalen Eigentums nachzeichnen. Storn referiert über die Privatisierung des Bildungsbereichs und Quetting über den Pflegenotstand und die Privatisierung des Gesundheitsbereichs. Werle geht auf die Strategien ein, die es gibt, um den aktuellen Mietennotstand zu bekämpfen.

25. März 11 Uhr im „Haus Gallus“, Frankenallee 111, Frankfurt am Main statt.
Es wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kommunales Eigentum verteidigen und erkämpfen!", UZ vom 13. März 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Vorherige

    Parteitag der DKP beschließt Solidaritätsprojekte mit Kuba und Venezuela

    IG Metall fordert sichere Arbeitsplätze und Klimaschutz

    Nächste