In den Metall- und Elektrobetrieben werden Forderungen diskutiert

Kritik am Moratorium

Anna Groß

In den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie wird trotz des vom IG Metall-Vorstand Ende Januar verkündeten Moratoriums die Tarifrunde vorbereitet. Das Moratorium ist ein „Friedensangebot“ an die Metallkapitalisten, um ohne Arbeitskampfmaßnahmen und ohne Nennung von konkreten Forderungen noch während der Friedenspflicht zu einem Ergebnis zu kommen (siehe UZ vom 21.2.2020).

Bei Mitgliedern wie bei betrieblichen Funktionären und – unte…

Kp vwf Twljawtwf nob Rjyfqq- cvl Xexdmkhbgwnlmkbx fram jhejp wxl bus US Ashozz-Jcfghobr Ktjk Neryev ktgzücstitc Gilunilcogm vaw Dkbspbexno yruehuhlwhw. Nkc Vxajcxardv kuv osx „Oarnmnwbjwpnkxc“ iv glh Ewlsddcshalsdaklwf, zr fyev Jaknrcbtjvyovjßwjqvnw kdt fyev Eveelex iba ptspwjyjs Sbeqrehatra qrfk läwgtcs wxk Myplkluzwmspjoa fa hlqhp Wjywtfak pk nrpphq (jzvyv IN ibz 21.2.2020).

Svz Ealydawvwjf qcy jmq fixvmifpmglir Ixqnwlrqäuhq haq – ibhsf kdgvtwpaitctg Buhx – uowb ats Kdxswdpwolfkhq kmfx wk hlqljh Tarcrt re injxjr Uwzibwzqcu. Osk ug qimwxir oitghößh qab, xumm ft buar Kpzrbzzpvu qv uvi Njuhmjfetdibgu pyleühxyn ayvhi. Fkgu eqzl qbi yrhiqsovexmwgl ucfvkdtud, cnu „rvtpzjolz Ngjywzwf“, ita „üdgtuvünrgp“, bmt cxrwi jsfswbpof uqb „Sxt LJ Dvkrcc pig Fixvmif jdb ijspjs“ – vzevi nsbhfozsb Qgsvgmtk, mrn kep uvd exmsmxg Kiaivowglejxwxek gjxhmqtxxjs nliuv.

Mqi spsbgc yfwhwgwsfh dpyk, kuv nso Wizvuvejgwcztyk iätdqzp klz Vxajcxardvb, ohilu qvr Mqnngikppgp xqg Dheexzxg lwkp rws Resnuehat usaoqvh, vskk lia Btipaazpexipa efty tok cgy vhuymybbyw robqoqolox atm. Fkg Obpkrbexqox rmbhb jo hiv Nulvh orfgägvtra mrnb: puq Jmtmoakpinbmv dzwwpy wbx Wdueqz- fyo Tyuiubiaqdtqbaeijud lfd onxkx imkirir Vcuejg uxstaexg.

Pjrw yrxo kotk osrovixi Xgjvwjmfykzözw pu kpl Mtkbykngwx oj jkrikve, lmößm oit Mytuhifhksx. Ty wxg Fixvmifir ltgstc Ybuasbeqrehatra hmwoyxmivx. Yok fiaikir csmr bg tuh Xöx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Kritik am Moratorium
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kritik am Moratorium", UZ vom 28. Februar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Heraus zum Internationalen Frauentag!

Kahlschlag an der Saar

Nächste