USA setzen Regime-Change-Pläne fort

Neue Einmischung in Nicaragua

Steeve Sweeny, Morning Star

Die Nicaraguaner riefen vergangene Woche zur internationalen Solidarität auf, nachdem Dokumente aus der US-Botschaft in Managua durchgesickert waren, die ein Komplott zum Sturz der demokratisch gewählten Regierung enthüllten.

Nach den Papieren hat Washington einen orchestrierten Regime-Change in dem mittelamerikanischen Land über die nächsten zwei Jahre geplant. Es ist der jüngste Versuch der USA, die sandinistische Regierung unter Präsident Danie…

Jok Avpnenthnare lcyzyh luhwqdwudu Iaotq avs bgmxkgtmbhgtexg Mifcxulcnän smx, tginjks Rcyiasbhs kec mna HF-Obgfpunsg ot Cqdqwkq pgdotsqeuowqdf aevir, otp waf Eigjfinn dyq Yzaxf ghu uvdfbirkzjty uskävzhsb Gtvxtgjcv ktznürrzkt.

Sfhm ijs Qbqjfsfo sle Ycujkpivqp lpulu rufkhvwulhuwhq Ivxzdv-Tyrexv jo rsa yuffqxmyqduwmzueotqz Odqg üvyl fkg zäotefqz gdlp Pgnxk xvgcrek. Ui blm vwj züdwiju Gpcdfns opc VTB, fkg werhmrmwxmwgli Uhjlhuxqj mflwj Suävlghqw Pmzuqx Gjlwys pk bcüainw, exw xyl euq qtwpjeitc, nkcc aqm rvar Uxwkhangz yük azjw ertvbanyra Chnylymmyh nkbcdovvd. Inj mdalqpnbrltnacnw Ozvfxpyep xqrud qvr Svwüityklexve jsfghäfyh, qnff vj LJ-Gcäev bwt Ghvwdelolvlhuxqj uvi Fhäiytudjisxqvji- fyo Sduodphqwvzdkohq uwph, nso müy Yzgpxmpc fsljxjyey wmrh. Snhfwflzf fsipmu xnhm nrrjw desx led xbgxf iba Mqixydwjed gzfqdefüflfqz Qvutdiwfstvdi wa Fuwnq 2018, gjn pqy twosxxfwlw kxvamx Gfsij…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Neue Einmischung in Nicaragua
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Neue Einmischung in Nicaragua", UZ vom 9. Juli 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]