Notfallklinik zerstört

Bereits Ende März sind israelische Streitkräfte in ein palästinensisches Dorf im nördlichen Jordantal eingedrungen, um Material zu beschlagnahmen, das für den Bau einer Corona-Notfallklinik bestimmt war. Beamte der israelischen Zivilverwaltung drangen mit einer Militäreskorte, einem Bulldozer und zwei mit Kränen ausgerüsteten Lastwagen in das Dorf Khirbet Ibziq, um die Gemeindeklinik und Notunterkünfte abzureißen und den Bau einer Feldklinik aus Zelten zu verhindern.

Die israelische Menschenrechtsorganisation B‘Tselem erklärt, dass die Dorfbewohner eine Erste-Hilfe-Gemeinschaftsinitiative zur Bewältigung der Covid-19-Krise aufbauen, die große Teile der südlichen Westbank lahmgelegt hat.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Notfallklinik zerstört", UZ vom 17. April 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Im Stream und auf der Straße

    Vertrauter Morales‘ festgenommen

    Nächste