Ohne Ergebnis

Am 20. Januar fand die zweite Verhandlungsrunde der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie statt und endete ergebnislos und ohne Angebot der Arbeitgeber. Die IG Metall fordert 4 Prozent mehr Geld, mindestens aber 100 Euro pro Monat mehr, sowie einen neuen Tarifvertrag für die Altersteilzeit. Die Verhandlungen gehen am 29. Januar weiter. Ab dem 1. Februar sind Warnstreiks möglich.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ohne Ergebnis", UZ vom 29. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Vorherige

    Urabstimmung für Streik

    NGG will 5 Prozent

    Nächste