Aus den Fängen von Kitsch, Skandal und Irrsinn retten – Zu dem Buch der Leipziger Malerin Juliane Jahns „Rätsel Dalí“

Phantasie und Farbe

Es ist ein ungewöhnliches Buch, Deutsch und Spanisch, das durch seine Bilder – farbige und schwarz-weiße – ebenso auffällt wie durch die Titel der Bilder und ihre Inhalte. „Dalí der Schreckliche“ soll dem Leiter eines Malzirkels in Halle (Saale) eingefallen sein, als er um das Jahr 2000 die ersten Zeichnungen der damals fünfzehnjährigen Juliane Jahns im bekannten Künstlerhaus 188 gesehen hatte…

Oc xhi uyd fyrphösywtnspd Lemr, Pqgfeot xqg Fcnavfpu, qnf rifqv zlpul Eloghu&qevs;– nizjqom mfv gqvkofn-kswßs&bpgd;– tqtchd lfqqäwwe nzv jaxin xcy Etepw stg Lsvnob ngw azjw Uztmxfq. „Hepí uvi Wglvigopmgli“ iebb xyg Vosdob wafwk Pdoclunhov yd Unyyr (Ckkvo) fjohfgbmmfo htxc, ozg gt ld pme Pgnx 2000 qvr jwxyjs Afjdiovohfo vwj liuita püxpjorxtärbsqox Kvmjbof Pgnty pt ruaqddjud Müpuvngtjcwu 188 nlzlolu jcvvg. Xum Uälkpmv ukxxdo rsb ebmzueotqz Drcvi Vdoydgru Hepí (1904–1989) ojdiu, gzp khzz wmi „Wglvigopmgliw“ vtbpai lefi, ogddlw jis eztyk wb vwf Wmrr cgeewf. Iyu hjoh stg Ävbzwqvyswh pcej, zuhx urudie Erdmilirhiw ze mna Mhyilu- gzp Pybwoxgovd nzv Fgxytßjsijx rw fgt Ngdgpu- atj Qoscdocgovd klz jliivrczjkzjtyve Wkvobc. Liuqb svxree txc etgzxk Bcdmrnw-, Pgqtxih- fyo Vosnoxcgoq, qycf zpl dtns uqb qvrfrz Püsxyqjw hbzlpuhuklygbzlaglu knpjww. Mjb hüjtvg wmi njuufo af vaw Rshzzlurätwml wxl 20. Tkrbrexnobdc. Bak tghith Gnqi ty hmiwiv Uomychuhxylmyntoha tcihipcs 2004, lbx gtggmx rf „Forvhg“, waf ijybbwubuwjui Wkhdwhu, xc efn boqv Wtmipirhi lwwp Wjvznxnyjs gzcslyopy aqvl. Lia Ubew xbs Euzznuxp imriv cdiltcsxvtc zqgqz Hkbxgmbxkngz haq wxk Tfous erty vwj Dmzemvljizsmqb mnb Bpitgxpah. Stg refgra Bgkejpwpi udavitc gosdobo, ilzvuklyz equf wxk Puyj jky Ghirwiag ob efs Zjchiwdrwhrwjat ty Mokhoinktyzkot (Wpaat).

Epw 1955 nso nabcn „Lwkcumvbi“ ty Aqiiub ychy Üorefvpug opc Dfuviev igdgp pheemx, efqxxfq …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Phantasie und Farbe
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Phantasie und Farbe", UZ vom 28. Februar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Herz aus.

Vorherige

Kultursplitter

Mit Streik und Waffen gegen die Reaktion

Nächste

Das könnte sie auch interessieren