Strom soll teurer werden

Die Bundestagsfraktion von „Bündnis 90/Die Grünen“ haben am Dienstag ein Positionspapier zur Zukunft des Strommarktes vorgestellt. Sie planen eine „grundlegende Veränderung“ und setzen auf den Energieträger Wasserstoff. Diesen Wandel sollen die Bürgerinnen und Bürger bezahlen, der CO2-Preis soll dafür rasch auf 60 Euro steigen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Strom soll teurer werden", UZ vom 30. April 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Länger arbeiten

    Kein Lenin für Eisleben?

    Nächste