Kommunistische Liste wurde zweitstärkste Kraft

Studierendenwahlen in Griechenland

Von lmö

Die von der kommunistischen Jugendorganisation KNE untersützte Liste Panspoudastiki Kinisi Synergasias (PKS) hat bei den Wahlen der Studierendenvertretung in der letzten Woche landesweit den zweiten Platz belegt. An den Universitäten erhielt die Liste 20,5 Prozent (13 500 Stimmen).

DAP (Liste der konservativen Partei ND) erreichen an den Universitäten 30,3 Prozent, PASP (Liste der sozialdemokratischen Partei PASOK) erhielt 10,8 Prozent der Stimmen. Die neue Liste „Bloco“, die der von SYRIZA geführten Regierung nahe steht, konnte nicht einmal 1 Prozent (550 Stimmen) für sich gewinnen. Andere Listen wie EAAK (unterstützt von der antikapitalistischen Linken Antarsya) und AREN (frühere Liste von SYRIZA) erhielten 8,5 Prozent bzw. 7,4 Prozent.

Der Sekretär der KNE, Nikos Ambatielos, sagte zum Ergebnis der Studierendenwahlen, dass die tausenden Jugendlichen, die die PKS bei den Wahlen unterstützt haben, eine wichtige Kraft seien, die im täglichen Kampf und bei der Wiederbelebung der Studierendenvertretungen eine Rolle spielen würden.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Studierendenwahlen in Griechenland", UZ vom 27. Mai 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]