Taiwan „verteidigen“

Im „Falle eines chinesischen Angriffs“ will US-Präsident Joseph Biden Taiwan „verteidigen“. So äußerte sich Biden in einem Interview mit dem Fernsehsender „CBS“, das am vergangenen Sonntag ausgestrahlt wurde. Auf die Frage, ob US-Streitkräfte die Insel verteidigen würden, antwortete Biden: „Ja, wenn es tatsächlich zu einem noch nie dagewesenen Angriff käme“. Auch die Nachfrage des Moderators Scott Pelley, „Also im Gegensatz zur Ukraine, um es klar zu sagen: US-Streitkräfte würden Taiwan im Falle einer chinesischen Invasion verteidigen?“ bejahte der US-Präsident. Biden geht damit weiter als seine Amtsvorgänger, die diese Frage stets offengelassen hatten.

Damit schicke die US-Regierung „das völlig falsche Signal“ an Sezessionisten in Taiwan, kritisierte Mao Ning, Sprecherin des chinesischen Außenministeriums. Bidens Äußerungen verstießen schwer gegen die Ein-China-Politik und die Verpflichtungen, die die USA gegenüber der VR China eingegangen seien. Pekings Entschlossenheit, seine Souveränität und territoriale Integrität zu verteidigen, solle niemand unterschätzen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Taiwan „verteidigen“", UZ vom 23. September 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]