Tote bei Auszählung

Bei der Auszählung der Wahlergebnisse in Indonesien sind seit Mitte April mehr als 300 Menschen gestorben. Die Wahlkommission berichtete von mindestens 287 Todesfällen unter Wahlhelfern. Zudem gab es 18 Todesfälle bei der Polizei. Todesursache war in den meisten Fällen völlige Erschöpfung.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Tote bei Auszählung", UZ vom 3. Mai 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]