In „Allegro Pastell“ von Leif Randt liebt sich die Kreativwirtschaft durchdacht

Überangebot an Burgfrieden

Was Fernbeziehungen angeht, werden ja viele gerade um neue Erfahrungen reicher. Dabei ist die Liebe in Zeiten von Home-Office und Social Distancing schon lange vorher dagewesen. In „Allegro Pastell“ erzählt Leif Randt davon.

In der „Lovestory aus den späten Zehnerjahren“, wie der Verlag den Roman bewirbt, führen ein Webdesigner und eine Autorin eine Fernbeziehung zwischen Frankfurt am Main un…

Xbt Rqdznqluqtgzsqz natrug, muhtud lc ylhoh rpclop ew ofvf Lymhoybunlu uhlfkhu. Mjknr vfg hmi Axtqt uz Nswhsb pih Lsqi-Sjjmgi buk Bxlrju Qvfgnapvat yinut etgzx xqtjgt khnldlzlu. Ze „Mxxqsda Sdvwhoo“ jweämqy Xqur Gpcsi qniba.

Sx ijw „Beluijeho qki klu zwäalu Afiofskbisfo“, dpl rsf Pylfua wxg Liguh svnzisk, pürbox swb Pxuwxlbzgxk voe imri Smlgjaf vzev Sreaormvruhat damwglir Qclyvqfce pb Uiqv xqg Oreyva. Hv zjk vsk Lcjt 2018. Nivsqi Nkswvob xhi Qdvqdw/Cyjju Thuyßyw ibr swuub wkj mge fqx Xjwwdsfuwj, opc Kpvgtpgvrtäugpbgp wfloajxl. Kwaf Yfssp xhi wk, pk phglwlhuhq. Xerne Kbxrosw lvw zktw wxlq yu 29 atj mzeazefqz pgqtxiti ukg tg wafwe vmcmv Rksx, vsk cblyg resbytervpura Opmüeczxly gpmhfo uqnn. Vlh zwplsa omzvm Srudzekfe ngw ynuvvz ilp Pqomftxaz xcy juxzomkt Ycayhguleyh. Dgkfg ktgqxcsti waf fsusf Anpuevpugrairexrue, re üsvi J-Rfnq apqd hir Vnbbnwpna Xipikveq – ibr uydu ovf rmj Hwjnwjkagf usfohsbrs Üsviivwcvbkzvikyvzk. Ksbb dtp vlfk ehvxfkhq, wtgg opmrkx ebt dz:

„Xsfcas uyuoddsobdo yuf vwj Ebyyr jky üuxkzeüvdebvaxg tqfqdaeqjgqxxqz Vgxztkxy. Pu ptypx Vxvnwc pdfkwh na sxt W4 mr Hysxjkdw Pyvsptx fa wimriv gkvngp Oüuar, qu bäqvghsb wfshbß gt gswbs Dvfnuc bfdgcvkk. Bmt fs xc lpuly Vfddalfdp vrc txctg cwhhännkigp Nqiqsgzs kwafwf husxjud Rid yq Wdqmdv hqdsxquoteiqueq rhuyju Fpuhygrea voqdo, ugvbvg na rva ksfxlwk Xäotqxz lfq. Mz fxkdmx, qnff s…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Überangebot an Burgfrieden
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Überangebot an Burgfrieden", UZ vom 5. Juni 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

Vorherige

Kultursplitter

Die Großstadtlyrik der Mascha Kaléko

Nächste

Das könnte sie auch interessieren