Literatur

Von einer Utopie zur Dystopie

Kassandra ruft

Im Zeitalter der Trojaner, vor denen wir alle Angst haben, sollte man sich mit der griechisch-trojanischen Mythologie beschäftigen, damit keine Irrtümer entstehen. Darin wird erzählt, …

WeiterlesenKassandra ruft

Zu Gunnar Deckers „Zwischen den Zeiten“

Ein ostdeutscher Emanzipationsprozess

Aus der Fülle des nach 1990 „voreilig Begrabenen“ aus der Zeit seit 1970 – darunter auch Zukunft, wenn man sie nur denkt, aber nicht hat – erinnert …

WeiterlesenEin ostdeutscher Emanzipationsprozess

Irina Liebmann bekam für „Große Hamburger Straße“ den Uwe-Johnson-Preis

Das Zuhause suchen

Der Text des neuen Buches von Irina Liebmann wechselt ständig zwischen Dokumenten und Erträumtem, zwischen Berichten und Erinnertem. Oft ist das Material bis ins Detail …

WeiterlesenDas Zuhause suchen

Wer wissen will, warum Dietmar Dath schreibt wie er schreibt, lese „Stehsatz“. (Collage: UZ)

Dietmar Daths „Stehsatz – Eine Schreiblehre“

Über Regeln, Helden und Geschenke

Anfang letzten Monats erschien Dietmar Daths neuestes Buch „Stehsatz – Eine Schreiblehre“. Eigentlich handelt es sich dabei aber um die erweiterte Variante einer Vorlesung, die Dath …

WeiterlesenÜber Regeln, Helden und Geschenke