USA verlassen Basis im Irak

Drei Monate nach dem Raketenangriff auf einen Militärstützpunkt im Nordirak zieht das Militärbündnis unter US-Führung seine Kräfte von dort ab. Die Basis K1 sei geräumt worden, teilte der Sprecher der Koalition per Twitter mit. Bisher waren auf der Basis Soldaten der US-amerikanischen und irakischen Truppen stationiert. Ausrüstung im Wert von 1,1 Million Dollar sei zudem an die Iraker übergeben worden. 300 Mitarbeiter seien abgezogen, darunter Soldaten der Armee und Marine.

K1 ist bereits die dritte Basis, von der die Soldaten des US-Bündnisses in diesem Monat abziehen. Zuvor hatten sie bereits die Stützpunkte Al-Kaim nahe der irakisch-syrischen Grenze und die Basis Kajara West an die Iraker übergeben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"USA verlassen Basis im Irak", UZ vom 3. April 2020



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie die Flagge aus.

Vorherige

Gefangenenaustausch verschoben

Viel Kosmetik

Nächste

Das könnte sie auch interessieren