Volvo baut ab

Der schwedische Lkw-Hersteller Volvo will in den kommenden Monaten über 4.000 Stellen abbauen. Sinkende Nachfrage – natürlich wegen Corona, heißt die Begründung. Außerdem wolle man sich auf neue Technologien konzentrieren. An der Börse Nasdaq Nordic sprang die Volvo-Aktie um 6,48 Prozent auf 145,35 Schwedische Kronen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Volvo baut ab", UZ vom 26. Juni 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Hoher Stand bei Kurzarbeit

Die Würde des Menschen ist antastbar

Nächste

Das könnte sie auch interessieren