Amazon hilft Bitcoin

Gerüchte, Amazon könnte Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, sorgten am Montag für einen Kurssprung der Digitalwährung. Die „FAZ“ schrieb, die Digitalwährung sei sehr anfällig für Gerüchte – „in die eine wie in die andere Richtung“. Anlass für diese Gerüchte ist demnach, dass Amazon in einer Stellenanzeige eine Führungsposition für den Kryptobereich ausgeschrieben habe.

Zuvor hatte es bereits beim Tesla-Konzern Überlegungen gegeben, Bitcoin als Zahlungsmittel anzunehmen. Tesla-Chef Elon Musk begründete seinen Rückzieher jedoch mit Umweltschutzbedenken, da mit der Erzeugung der Digitalwährung ein hoher Stromverbrauch einhergeht. Es gibt allerdings auch die Vermutung, Amazon könnte dem Beispiel von Facebook folgen und an einer eigenen Digitalwährung arbeiten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Amazon hilft Bitcoin", UZ vom 30. Juli 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]