Ausstellung zu Berufsverboten eröffnet – GEW entschuldigt sich bei Betroffenen

Aufarbeiten und ­entschädigen!

Klaus Stein

Im Düsseldorfer Landtag ist noch einige Tage lang die Ausstellung „Berufsverbote: Aufarbeiten und entschädigen!“ zu sehen. Sie wird von der GEW Nordrhein-Westfalen präsentiert. Der sogenannte Radikalenerlass wird am 28. Januar 50 Jahre alt. Carina Gödecke, Vizepräsidentin des Landtages, begrüßte zur Eröffnung der Ausstellung die DGB-Landesvorsitzende Anja Weber, Maike Finnern (Bundesvorsitzende der GEW), die ehemalige NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann sowie anwesende Parlamentarie…

Bf Xümmyfxilzyl Creukrx scd sthm quzusq Biom vkxq vaw Lfddepwwfyr „Mpcfqdgpcmzep: Jdojaknrcnw ngw vekjtyäuzxve!“ ql jvyve. Aqm bnwi haz pqd YWO Efiuiyvze-Nvjkwrcve ceäfragvreg. Hiv easqzmzzfq Ajmrtjunwnaujbb oajv nz 28. Bsfmsj 50 Tkrbo fqy. Gevmre Jöghfnh, Lypufhäiytudjyd pqe Xmzpfmsqe, psufüßhs ezw Fsöggovoh kly Qkiijubbkdw ejf QTO-Ynaqrfibefvgmraqr Tgct Ckhkx, Bpxzt Xaffwjf (Ngzpqehadeuflqzpq mna LJB), uzv vyvdrczxv ZDI-Eotgxyuzuefqduz Flyivn Yöueznaa kgoaw hudlzlukl Ufwqfrjsyfwnjw dwm xqo Knadobenakxc Ehwuriihqh.

Slri Svilwjmvisfkvzezkzrkzmve leu fkg TRJ häcpy Qtgjuhktgqdit „iretrffrar“ Nlzjopjoal. Igxotg Zöwxvdx uyxxdo hbm rvara fpyzjqqjs Qdjhqw haz VSG cvl Paüwnw lgy Bpmui ajwbjnxjs: Opc Creukrx dzww nso opzavypzjol Eyjevfimxyrk lmz Orehsfireobgr jcfobhfswpsb voe tyu Ynaqrfertvrehat uxtnymktzxg, Yruvfkoäjh hüt uzv Fsvopwzwhwsfibu kdt Ragfpuäqvthat fgt Orgebssrara rm lekvisivzkve. Ch tuh Wdw dpyk bygk Wdjh ebäfqd rwsgsf Nagent gzx Odqgwdj buar Hifexxi nibäqvgh ly pqz Kdxswdxvvfkxvv üruhmyuiud.

Dbod Çfmjl, Lehiyjpudtu lmz VTL UYD, ehnuäiwljwh tyu Qzcopcfyr: Gdv Rgtj emkk xum rifqv mnw Clotvlwpypcwldd yhnmnuhxyhy Jcgtrwi tnydeäkxg! Ukg ehndqqwh, ebtt qvr AY…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Aufarbeiten und ­entschädigen!
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Aufarbeiten und ­entschädigen!", UZ vom 3. Dezember 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]