August 1945 – August 2015: Erinnerung an Hiroshima und Nagasaki

Am 6. August 1945 explodierte die US-Atombombe „Little Boy“ über Hiroshima, drei Tage später die Plutoniumbombe „Fat Man“ über Nagasaki.

Etwa 100 000 Menschen, meist Zivilisten oder verschleppte Zwangsarbeiter, verloren ihr Leben. Von vielen fand man keine Spuren, von anderen blieben nur Schatten an Wänden …

Bis heute wird versucht diese Kriegsverbrechen zu relativieren: Die Abwürfe hätten erheblich zu Japans Kapitulation beigetragen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"August 1945 – August 2015: Erinnerung an Hiroshima und Nagasaki", UZ vom 24. Juli 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Unikliniken Rhön will mehr Profit

    70 Jahre nach Hiroshima

    Nächste