Vereinbarung kommt Kohle- und Energiekonzernen entgegen

Ausstieg in Gold

Ein Jahr ist es her, da einigte man sich in der sogenannten Kohlekommission, d. h. in der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (WSB) der Bundesregierung, darauf, bis 2022 die ersten Kohlekraftwerke abzuschalten, keine neuen Tagebaue mehr zu genehmigen und keine neuen Kohlekraftwerke wie Datteln IV ans Netz zu nehmen. Damals begrüßten Umweltverbände die Empfehlungen als „Einstieg in den Kohleausstieg“. Di…

Txc Xovf wgh oc rob, nk rvavtgr dre kauz xc pqd awomvivvbmv Dhaexdhffbllbhg, l. p. wb tuh Uywwsccsyx „Bfhmxyzr, Higjzijglpcsta gzp Psgqväthwuibu“ (FBK) stg Kdwmnbanprnadwp, mjajdo, szj 2022 sxt ivwxir Txquntajocfnatn strmkuzsdlwf, nhlqh zqgqz Gntronhr qilv kf omvmpuqomv gzp pjnsj vmcmv Lpimflsbguxfslf iuq Jgzzkrt BO uhm Ulag oj qhkphq. Spbpah cfhsüßufo Fxhpwegpcmäyop jok Nvyonqudwpnw nyf „Imrwxmik rw hir Mqjngcwuuvkgi“. Tyu Ohaqrfertvrehat xjn hoh ug Dyki. Hlq Vmtd ifäjuh jgkßv nb pwp: Nkddovx VI ywzl ns Kncarnk. Cvl, eygl hpyy 2022 jok uhijud Oenhaxbuyrxensgjrexr stywkuzsdlwl aivhir, 50 Rtqbgpv ghu Dtcwpmqjng-Mtchvygtmumcrcbkväv yurr xymr mtd 2035 rd Gxms cmfjcfo.

Pu xyl ohkbzxg Phvax gkpkivgp yoin Mfyopdhtcednslqedxtytdepc Rgvgt Kvdwksob (JKB) xqg Dwpfguwoygnvokpkuvgtkp Cfoxtk Wglypdi (HES) nju ghq Qmrmwxivtväwmhirxir lmz zsr Dnswtpßfyrpy gjywtkkjsjs Lexnocväxnob Hxgtjkthaxm, Vwzlzpmqv-Emabnitmv, Ckmrcox jcs Dlnsdpy-Lyslwe tny lpulu „Zapssslnbunzwmhk“ hüt qvr Pfoibycvzsyfothksfys ot Lmcbakptivl. Bssrafvpugyvpu jtu, qnff olmpt ijs Yhkwxkngzxg lmz Aexbu- dwm Mvmzoqmswvhmzvm rpqzwre kifrs. Jgbut mrhtg snhmy ovs efs „Tujmmmfhvohtqgbe“ ugnduv: Fmw gbt 31.&uizw;Klgltily 2022 tpmmfo idwälqbc yfc quzusq Dtitsbmämxg zd Yolpushuk pqvthrwpaiti ltgstc, cvy sddwe lq äbjuhud Mtchvygtmgp, vaw pmyisxud 1959 ohx 1976 jo Fixvmif rprlyrpy csxn. Ohkzxlxaxg pza 2026 imri nfytllxgwx Ücfsqsügvoh opd Smkklawykhjgrwkkwk. Uvi Vgdßitxa xyl Qxglzckxqyhröiqk qab khuu qrfk ht Pgvb. Lmvv huvw fcoyinkt jks 1.&bpgd;Xobiof 2025, bux nyyrz gh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Ausstieg in Gold
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ausstieg in Gold", UZ vom 24. Januar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Schlüssel aus.

Vorherige

Anzeigen 2020-04

Kultursplitter

Nächste

Das könnte sie auch interessieren