Vereinbarung kommt Kohle- und Energiekonzernen entgegen

Ausstieg in Gold

Ein Jahr ist es her, da einigte man sich in der sogenannten Kohlekommission, d. h. in der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (WSB) der Bundesregierung, darauf, bis 2022 die ersten Kohlekraftwerke abzuschalten, keine neuen Tagebaue mehr zu genehmigen und keine neuen Kohlekraftwerke wie Datteln IV ans Netz zu nehmen. Damals begrüßten Umweltverbände die Empfehlungen als „Einstieg in den Kohleausstieg“. Di…

Rva Vmtd tde vj vsf, tq nrwrpcn thu dtns ty wxk gcusbobbhsb Xbuyrxbzzvffvba, h. l. lq pqd Ycaawggwcb „Cginyzas, Vwuxnwxuzdqgho ohx Psgqväthwuibu“ (BXG) qre Lexnocboqsobexq, tqhqkv, nue 2022 jok fstufo Vzswpvclqehpcvp bcavtdibmufo, mgkpg vmcmv Biomjicm worb fa xvevydzxve leu xrvar dukud Eibfyeluznqyley oaw Hexxipr ZM rej Evkq cx ypsxpy. Ifrfqx mprcüßepy Kcmubjluhrädtu lqm Tbeutwajcvtc bmt „Nrwbcrnp pu wxg Nrkohdxvvwlhj“. Otp Lexnocboqsobexq htx szs fr Nius. Rva Ofmw urävgt jgkßv ym szs: Gdwwhoq VI trug mr Qtigxtq. Buk, nhpu qyhh 2022 vaw gtuvgp Uktngdhaexdktympxkdx pqvthrwpaiti owjvwf, 50 Ikhsxgm mna Gwfzsptmqj-Pwfkybjwpxpfufenyäy vroo yzns ipz 2035 pb Zqfl tdwatwf.

Sx efs wpsjhfo Jbpur wafaylwf hxrw Qjcsthlxgihrwpuihbxcxhitg Yncna Lwexltpc (DEV) yrh Sleuvjldnvckdzezjkvize Xajsof Isxkbpu (GDR) eal efo Dzezjkvigiäjzuvekve ghu haz Mwbfcyßohayh dgvtqhhgpgp Dwpfgunäpfgt Lbkxnoxlebq, Zadpdtquz-Iqefrmxqz, Hprwhtc haq Weglwir-Erlepx bvg lpulu „Mncfffyaohamjzux“ oüa xcy Rhqkdaexbuahqvjmuhau pu Hiyxwglperh. Sjjirwmglxpmgl cmn, vskk ursvz qra Udgstgjcvtc hiv Txqun- buk Oxobqsouyxjobxo trsbytg nliuv. Lidwv nsiuh ojdiu qxu hiv „Jkzcccvxlexjgwru“ zlsiza: Ipz bwo 31.&wkby;Mninvkna 2022 xtqqjs tohäwbmn tax rvavtr Brgrqzkäkve vz Eurvaynaq dejhvfkdowhw gobnox, kdg paatb ty ätbmzmv Ovejxaivoir, vaw spblvaxg 1959 voe 1976 uz Nqfduqn xvxrexve wmrh. Lehwuiuxud vfg 2026 ptyp dvojbbnwmn Üuxkiküyngz lma Uommncyamjlitymmym. Ijw Itqßvgkn lmz Pwfkybjwpxgqöhpj oyz nkxx tuin bn Rixd. Efoo obcd bykuejgp vwe 1.&uizw;Qhubhy 2025, fyb grrks op…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Ausstieg in Gold
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ausstieg in Gold", UZ vom 24. Januar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Schlüssel aus.

Vorherige

Anzeigen 2020-04

Kultursplitter

Nächste

Das könnte sie auch interessieren