• Aktuelle Beiträge
Über die Autorin

Melina Deymann, geboren 1979, studierte Theaterwissenschaft und Anglistik und machte im Anschluss eine Ausbildung als Buchhändlerin. Dem Traumberuf machte der Aufstieg eines Online-Monopolisten ein jähes Ende. Der UZ kam es zugute.

Melina Deymann ist seit 2017 bei der Zeitung der DKP tätig, zuerst als Volontärin, heute als Redakteurin für internationale Politik und als Chefin vom Dienst. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie bei der Arbeit für die „Position“, dem Magazin der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend.

Beiträge von Melina Deymann

So sieht die Grenze in Irland aus: County Water (Foto: Dean Molyneaux/geograph.ie / Lizenz: CC BY-SA 2.0)
Wenn es nach Tories und EU geht, ändert sich durch den Brexit (fast) nichts

Brexit ganz weich

Die EU-Kommission und die britische Regierung versuchen die Vereinbarung, auf die sich Premierministerin Theresa May und die europäischen Verhandlungsführer am vergangenen Freitag geeinigt hatten, als …

Weiterlesen

[url=https://www.flickr.com/photos/thomasjhannigan/15230680892] Tom Hannigan/flickr.com[/url] (Foto: CC BY 2.0)
25. Parteitag der Communist Party of Ireland

Ein Zuhause für alle

Ende November fand der 25. Parteitag der Kommunistischen Partei Irlands (Communist Party of Ireland, CPI) in Belfast statt. Delegierte aus ganz Irland berieten dort über …

Weiterlesen

Teilnehmer legten vor der Gedenkstätte der Zeche in Marcinelle Blumen nieder. Dort verloren 256 Bergleute bei einem Unglück ihr Leben. (Foto: Julio L. Zamarron)

Teilnehmer Legten Vor Der Gedenkstätte Der Zeche In Marcinelle Blumen Nieder. Dort Verloren 256 Bergleute Bei Einem Unglück Ihr Leben. (foto: Julio L. Zamarron)

Teilnehmer Legten Vor Der Gedenkstätte Der Zeche In Marcinelle Blumen Nieder. Dort Verloren 256 Bergleute Bei Einem Unglück Ihr Leben. (foto: Julio L. Zamarron)
Die „antifaschistische Karawane“ wird im EU-Parlament widerwillig angehört

Solidarität mit den Menschen des Donbass

Polina ist der Name des ersten Kindes, das durch die Bomben der Kiewer Regierung getötet wurde. Von diesem Tag bis heute wurden in der Lugansker …

Weiterlesen

Unsere Zeit