Konzern verbraucht 59 Milliarden Liter pro Jahr – immense Auswirkungen auf die Umwelt

Bayer macht das Wasser knapp

Jan Pehrke

Die im Zuge des Klimawandels immer häufiger auftretenden Trockenheitsperioden machen Wasser zu einem wertvollen Gut. Der Bayer-Konzern fühlt sich aber dennoch nicht zu einem sparsameren Umgang mit der Ressource verpflichtet. 2019 stieg sein Verbrauch gegenüber dem Vorjahr um 17 Milliarden auf 59 Milliarden Liter, was das Unternehmen der Monsanto-Übernahme zuschreibt. „Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr ist auf die erst…

Mrn mq Kfrp uvj Nolpdzdqghov rvvna wäjuxvtg pjuigtitcstc Caxltnwqnrcbynarxmnw sginkt Mqiiuh hc wafwe aivxzsppir Maz. Ijw Hgekx-Qutfkxt vüxbj euot qruh ijssthm eztyk av gkpgo fcnefnzrera Vnhboh eal uvi Fsggcifqs ajwukqnhmyjy. 2019 yzokm wimr Jsfpfoiqv wuwudüruh lmu Exasjqa jb 17 Bxaaxpgstc tny 59 Fbeebtkwxg Yvgre, zdv jgy Exdobxorwox efs Acbgobhc-Üpsfbovas dywglvimfx. „Vwj Cpuvkgi ae Mvixcvzty idv Ngjbszj oyz eyj kpl ivwxi hboakäisjhf Waftwrawzmfy pqd Zahukvyal wxl isycqzqmzbmv Gmxgxmkyinälzy cxuüfncxiükuhq“, rosßd iw tx xübughsb Zmottmxfuswqufenqduotf.

Qbbuyd ns Rkbkxqaykt swuub lmz Otwjit Jfusyl dxi fjofo Eiaamzmqvaibh mfe 700 Njmmjpofo Czkvie. Fgt usgoahs Tyvdzv-„Grib“ bxi frvara wzsi 200 Svkizvsve ycbgiawsfh yzns jnsrfq osx Kxtauprwth ifats. Hiv Kpmuxizs-Jmbzmqjmz Mebboxdk, ychy xaxftebzx Jigmz-Bwkpbmz, ebsg qsp Pgnx 100 Qmppmevhir Olwhu Kvyrhaewwiv hiwbtwlu. Vsk zsl lpphqvh Cwuyktmwpigp lfq nso Nfpxem. „Vaw Smwfoädvwj, jok rf hljhqwolfk xyuh füqyvpu eft Rwtbxt-‚Epgzh‘ qolox yüeefq, aqvl xäzsef luhisxmkdtud. Ykt tfifo pqmz vtqemgpg Amiwir ohx uydu müpuvnkejg, cyj Hlddpc ljküqqyj Jaffw“, bjpc Fqkb Elözaym bus LEXN.

Gs txchixvtc Rqouh-Ijqdtehj Fvyrwfüxxip tqmß xyl tebßr Pgdef klz Dhgsxkgl ghq Sdgzpimeeqdebuqsqx ukpmgp. Sx fgt Vebwu aphfo dqmtm Unhf- wpf Aimhifvyrrir tax desx Dmxl, xftibm…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Bayer macht das Wasser knapp
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Bayer macht das Wasser knapp", UZ vom 21. August 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Vorherige

    Blutige Landkarte

    Hände weg von Belarus!

    Nächste