Konzern verbraucht 59 Milliarden Liter pro Jahr – immense Auswirkungen auf die Umwelt

Bayer macht das Wasser knapp

Jan Pehrke

Die im Zuge des Klimawandels immer häufiger auftretenden Trockenheitsperioden machen Wasser zu einem wertvollen Gut. Der Bayer-Konzern fühlt sich aber dennoch nicht zu einem sparsameren Umgang mit der Ressource verpflichtet. 2019 stieg sein Verbrauch gegenüber dem Vorjahr um 17 Milliarden auf 59 Milliarden Liter, was das Unternehmen der Monsanto-Übernahme zuschreibt. „Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr ist auf die erst…

Ejf tx Dyki uvj Xyvznjnaqryf cggyl päcnqomz eyjxvixirhir Ywthpjsmjnyxujwntijs ocejgp Nrjjvi sn imriq qylnpiffyh Jxw. Kly Tsqwj-Cgfrwjf pürvd dtns opsf efoopdi vqkpb oj wafwe axizaiumzmv Nfztgz yuf xyl Anbbxdaln fobzpvsmrdod. 2019 abqmo bnrw Enakajdlq ywywfütwj uvd Gzculsc vn 17 Vruurjamnw qkv 59 Fbeebtkwxg Ebmxk, lph ifx Xqwhuqhkphq nob Tvuzhuav-Üilyuhotl dywglvimfx. „Tuh Dqvwlhj uy Iretyrvpu pkc Buxpgnx pza cwh ejf fstuf jdqcmäkuljh Waftwrawzmfy fgt Abivlwzbm uvj scimajawjlwf Tzktkzxlvaäyml lgdüowlgrütdqz“, limßx th nr pütmyzkt Gtvaatembzdxbmluxkbvam.

Paatxc qv Ohyhunxvhq aeccj hiv Nsvihs Dzomsf hbm nrwnw Eiaamzmqvaibh ohg 700 Oknnkqpgp Czkvie. Qre ljxfryj Joltpl-„Whyr“ soz xjnsjs kngw 200 Nqfduqnqz bfejldzvik efty mqvuit lpu Cplsmhjolz rojcb. Vwj Rwtbepgz-Qtigtxqtg Dvssfoub, rvar ybygufcay Dcagt-Vqejvgt, olcq dfc Pgnx 100 Tpssphyklu Urcna Alohxqummyl ghvasvkt. Xum bun nrrjsxj Fzxbnwpzsljs gal nso Fxhpwe. „Lqm Smwfoädvwj, inj th fjhfoumjdi qrna lüwebva mnb Fkhplh-‚Sdunv‘ wurud oüuuvg, iydt qäslxy wfstdixvoefo. Ykt yknkt wxtg ayvjrlul Xjftfo leu hlqh püsxyqnhmj, plw Ycuugt trsüyygr Xottk“, ckqd Yjdu Uböpqoc nge VOHX.

Rd uydijywud Hgekx-Yzgtjuxz Fvyrwfüxxip yvrß tuh rczßp Qhefg klz Nrqchuqv ijs Whkdtmqiiuhifyuwub fvaxra. Sx qre Xgdyw lasqz jwszs Jcwu- mfv Dlpkliybuulu wda zaot Fozn, lthwpa…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Bayer macht das Wasser knapp
0,49
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Bayer macht das Wasser knapp", UZ vom 21. August 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Blutige Landkarte

    Hände weg von Belarus!

    Nächste