Belegschaft entlassen

Die Steakhouse-Kette Maredo hat fast die komplette Belegschaft entlassen. Betroffen sind etwa 450 Kolleginnen und Kollegen. Nur mit einigen Angestellten soll die Arbeit in der Verwaltung weitergeführt werden. Nach Angaben des Unternehmens sei für die Zahlung von Löhnen und Gehältern kaum noch Liquidität vorhanden. Maredo ist seit März vergangenen Jahres insolvent, nun geht es offensichtlich nur noch darum, den Namen zu erhalten und zu verkaufen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Belegschaft entlassen", UZ vom 22. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Mit Klima gegen Russland

    Dem Gastgewerbe helfen

    Nächste