Benachteiligung von Frauen verstärkt

Die Corona-Pandemie trifft Mädchen und Frauen besonders hart. In der Krise würden sich bestehende Ungleichheit und Benachteiligungen im sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bereich verstärken. „Fast 60 Prozent der Frauen auf der ganzen Welt arbeiten in der informellen Wirtschaft, verdienen weniger, sparen weniger und haben ein höheres Risiko, in Armut zu geraten“, sagte UNO-Generalsekretär António Guterres.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Benachteiligung von Frauen verstärkt", UZ vom 17. April 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]