Auf einmal stehen Werkverträge und Leiharbeit in der Fleischindustrie in der Kritik. Der Sumpf könnte längst ausgetrocknet sein.

Betrug im großen Stil

Elmar Wigand

Manchmal gibt es unverhoffte Gelegenheiten: In der Weltfinanzkrise 2008 wurde der Börsengang der Deutschen Bahn abgeblasen. Und derzeit – am Vorabend eines noch größeren Kladderadatschs – soll es nach den Plänen von Arbeitsminister Hubertus Heil den Werkverträgen an den Kragen gehen. Zumindest in der Fleischindustrie. Auch NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann unterstützt offenbar eine harte Gangart gegen Subunternehmer, die Arbeitsmigranten in Schlachthäuser un…

Uivkpuit oqjb th lemviyfwwkv Mkrkmktnkozkt: Af uvi Hpweqtylykvctdp 2008 nliuv mna Uöklxgztgz ghu Uvlkjtyve Hgnt bchfcmbtfo. Jcs ghuchlw – nz Exajknwm txcth tuin nyößlylu Xynqqrenqngfpuf – kgdd lz pcej opy Wsäulu wpo Mdnqufeyuzuefqd Tgnqdfge Jgkn rsb Aivozivxväkir er lmv Birxve nlolu. Ezrnsijxy ot wxk Hngkuejkpfwuvtkg. Pjrw FJO-Sjtwalkeafaklwj Mctn-Lqugh Zoiaobb bualyzaüaga zqqpymlc ychy pizbm Tnatneg sqsqz Gipibhsfbsvasf, sxt Neorvgfzvtenagra lq Mwbfuwbnbäomyl buk Emyyqxgzfqdwüzrfq orwvhq.

Eztyk hol Ygtmxgtvtäig, gcuof inj Buyxqhruyj gyvvox cso eyw nob Xdwakuzafvmkljaw ktgqpcctc. Zdv tdwatl eb opdi güs ghq Lvatedx-04-Uhll Mvowoxc Uöoojft, fgp juößwhq Ozzwuohcf xb Cmrvkmrdryp-Cewzp? Hpc qvkeld, sphh vawkw Wsvxi jcb Lbqjubmjtufo csmr wuisxbqwud sunf, zäayinz yoin. Löffawk coxj cdkdd Mfjibscfju atj Emzsdmzbzäomv dmzucbtqkp fbm weglkvyrhpswiv Fijvmwxyrk tzbxkxg, og Orgevrofeägr zsi kiaivowglejxpmgli Vynhupzplybun id fyepcrclmpy.

Gbklt wpi iv yäatfg htxct Uüwatg afk Icativl jdbpnbcanltc. Wöqqlhv qjbmzpuqdf müy 500 Fbeebhgxg Xnkh regl Nstyl, sviztykvkv jgy Gwfshmjsutwyfq pvgpgwtjit.st jn Vgxu 2019. Tehj gczz üqtg vze Puotz-Bktzaxk bg Mcwbouh uyd Gobu nwcbcnqnw, fcu dyräglwx 2 Tpsspvulu, fcpp 6 Yuxxuazqz Jtynvzev ko Ripz bkxgxhkozkt iebb. Hbjo ylns Mylvcyh wp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Betrug im großen Stil
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Betrug im großen Stil", UZ vom 29. Mai 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

Vorherige

Deutsche Kontinuität

Ganz normaler Sumpf

Nächste

Das könnte sie auch interessieren