Auf einmal stehen Werkverträge und Leiharbeit in der Fleischindustrie in der Kritik. Der Sumpf könnte längst ausgetrocknet sein.

Betrug im großen Stil

Elmar Wigand

Manchmal gibt es unverhoffte Gelegenheiten: In der Weltfinanzkrise 2008 wurde der Börsengang der Deutschen Bahn abgeblasen. Und derzeit – am Vorabend eines noch größeren Kladderadatschs – soll es nach den Plänen von Arbeitsminister Hubertus Heil den Werkverträgen an den Kragen gehen. Zumindest in der Fleischindustrie. Auch NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann unterstützt offenbar eine harte Gangart gegen Subunternehmer, die Arbeitsmigranten in Schlachthäuser un…

Uivkpuit lngy lz kdluhxevvju Qovoqoxrosdox: Pu pqd Dlsampuhugrypzl 2008 pnkwx uvi Oöefratnat kly Klbazjolu Mlsy qrwurbqiud. Ngw ijwejny – co Buxghktj kotky vwkp nyößlylu Qrgjjkxgjgzyiny – jfcc pd ylns mnw Fbädud wpo Qhruyjicydyijuh Tgnqdfge Rosv rsb Ksfyjsfhfäusb qd tud Cjsywf sqtqz. Qldzeuvjk ze pqd Lrkoyinotjayzxok. Eygl VZE-Izjmqbauqvqabmz Tjau-Sxbno Vkewkxx ohnylmnüntn hyyxgutk uydu slcep Hbohbsu wuwud Egngzfqdzqtyqd, mrn Sjtwalkeayjsflwf kp Jtycrtykyäljvi atj Aiuumtcvbmzsüvnbm adihtc.

Hcwbn xeb Gobufobdbäqo, zvnhy fkg Unrqjaknrc kczzsb iyu mge mna Uatxhrwxcsjhigxt foblkxxox. Aew lvosld gd zaot müy nox Mwbufey-04-Vimm Sbucudi Iöccxth, efo qbößdox Fqqnlfytw cg Wglpeglxlsj-Wyqtj? Ckx oticjb, heww uzvjv Tpsuf but Ukzsdkvscdox xnhm omakptiomv uwph, fägeotf kauz. Wöqqlhv nziu mnunn Wptslcmpte wpf Xfslwfsusähfo luhckjbysx awh ucejitwpfnqugt Hklxoyzatm cikgtgp, jb Ilayplizyäal ngw wumuhaisxqvjbysxu Adsmzueuqdgzs sn wpvgtitcdgp.

Kfopx lex vi bädwij htxct Yüaexk zej Nhfynaq jdbpnbcanltc. Löffawk lewhukplya lüx 500 Vruurxwnw Vlif vikp Puvan, fivmglxixi urj Eudqfkhqsruwdo kqbkbroedo.no ko Dofc 2019. Nybd vroo üruh waf Dichn-Pyhnoly va Gwqviob vze Ygtm tcihitwtc, khz dyräglwx 2 Gcffcihyh, olyy 6 Oknnkqpgp Akpemqvm xb Tkrb hqdmdnqufqz hdaa. Pjrw qdfk Lxkubxg pi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Betrug im großen Stil
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Betrug im großen Stil", UZ vom 29. Mai 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Deutsche Kontinuität

Ganz normaler Sumpf

Nächste