„Die Reichen sollen zahlen“

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Die Reichen sollen zahlen“ versammelten sich am vergangenen Samstag über 200 Menschen am Münchener Orleansplatz, um gegen das Abwälzen der Corona-Kosten auf die arbeitende Bevölkerung und gegen den Ausverkauf des Gesundheitswesens zu protestieren. Dazu aufgerufen hatte das „Krisenbündnis München“, neben anderen beteiligte sich die DKP München an den Protesten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Die Reichen sollen zahlen“", UZ vom 13. November 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Vorherige

    5. Dezember: Aktionstag der Friedensbewegung

    Prozess gegen Antifaschisten

    Nächste