Forderungen aufgestellt

Die IG BAU hat fristgerecht den Lohn- und Gehaltstarifvertrag für die Beton- und Fertigteilindustrie Mecklenburg-Vorpommern gekündigt und ihre Forderungen für die anstehende Tarifrunde aufgestellt. Die Löhne sollen in allen Lohngruppen um 1,20 Euro pro Stunde, die Gehälter um 208 Euro pro Monat und die Ausbildungsvergütungen überproportional steigen. Zusätzlich fordert die IG BAU einen Tarifvertrag über ein zusätzliches Urlaubsgeld.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Forderungen aufgestellt", UZ vom 3. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

Vorherige

Airbus vernichtet Arbeitsplätze

Angriffe abgewehrt

Nächste

Das könnte sie auch interessieren