Gewalt in Beirut

Bei neuen gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demons­tranten und Sicherheitskräften im Libanon sind am Sonntag mindestens 70 Menschen verletzt worden. Sicherheitskräfte hatten Demons­tranten in der Hauptstadt daran gehindert, in das Parlamentsgebäude einzudringen. Schon am Samstag waren bei schweren Auseinandersetzungen in Beirut mehr als 200 Menschen verletzt worden. Protestierende warfen Steine auf die Einsatzkräfte. Diese setzten daraufhin Tränengas, Wasserwerfer und Gummigeschosse ein.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Gewalt in Beirut", UZ vom 24. Januar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Präsidentschaftskandidaten nominiert

Proteste

Nächste