Interesse an BRICS

Algeriens Staatschef Abdelmadschid Tebboune hat am Sonntagabend in einem Fernsehinterview bekundet, Algerien wolle dem BRICS-Bündnis beitreten. Sein Land erfülle fast alle Bedingungen für einen Beitritt zu dem Bündnis, das als Alternative zu den traditionellen Machtzentren von Interesse sei.

BRICS steht für Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Tebboune hatte Ende Juni an einem virtuellen BRICS-Treffen teilgenommen, auf dem Xi Jinping und Wladimir Putin zu internationaler Zusammenarbeit aufgerufen und den „Egoismus“ des Westens verurteilt hatten.

Iran und Argentinien haben zwischenzeitlich beantragt, BRICS beizutreten. Auch Ägypten, Saudi-Arabien und die Türkei planen ihren Beitritt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Interesse an BRICS", UZ vom 5. August 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]