Kampagne Energiepreisstopp

Mit einem Infostand warb die DKP Dortmund am 8. April vor dem Dortmunder Hauptbahnhof für die Kampagne Energiepreisstopp. Dazu machten die Genossinnen und Genossen mit Lautsprecherdurchsagen auf sich aufmerksam, zahlreiche Unterschriften wurden gesammelt und Informationen zum Energiepreisstopp verteilt. Die DKP tritt dafür ein, dass die Energiepreise für alle bezahlbar sein müssen. Als Sofortmaßnahme fordert die DKP einen gesetzlichen Preisstopp – für jede Form von Energie und für private Haushalte sowie kleine Unternehmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit, die Petition online zu unterschreiben, findet sich auf der Seite
www.energiepreisstopp-jetzt.de.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kampagne Energiepreisstopp", UZ vom 15. April 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]