Kampf um Roßweiner Schmiedewerke

Die IG Metall Riesa ruft für Samstag zu einer Demonstration für den Erhalt der Roßweiner Schmiede und damit von mehr als 100 Arbeitsplätzen auf. Nach Planung der Geschäftsführung der Frauenthal Powertrain GmbH soll der Standort in Sachsen zum Jahresende geschlossen werden. Willi Eisele, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Riesa, erklärte, das Werk sei ein top-organisierter Standort mit einer kämpferischen Belegschaft und einer über 110-jährigen Geschichte in der Region. Dem Entsetzen über die Schließungspläne folge nun die Empörung auf der Straße. „Wir erwarten, dass sich am kommenden Samstag viele Bürgerinnen und Bürger dem Protest anschließen und ihre Solidarität bekunden“, so Eisele.

„Unsere Schmiedewerke müssen weiterleben!“, Demo am 10. Oktober, 12 Uhr, Marktplatz in Roßwein

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kampf um Roßweiner Schmiedewerke", UZ vom 9. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]