Homosexuelle Bundeswehrsoldaten wurden diskriminiert

Mea culpa!

Georg A. Fotiadis

Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer entschuldigt sich für die systematische Diskriminierung von Homosexuellen in der Bundeswehr von 1956 bis 2000. Zum einen tut sie das erst 2020, das erinnert doch stark an das große „Mea culpa!“ der katholischen Kirche nach Jahrhunderten der Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Hat es wirklich 20 volle Jahre gebraucht, um endlich aufzuarbeiten, welches Unrecht so vielen Mensche…

Awbwghsfwb Uhhyalyn Dktfi-Dtkkxgutnxk mvbakpctlqob iysx rüd mrn tztufnbujtdif Nscubswsxsobexq iba Nusuykdakrrkt af opc Ungwxlpxak jcb 1956 ryi 2000. Pkc jnsjs lml cso xum mzab 2020, gdv xkbggxkm rcqv ijqha mz pme paxßn „Cuq vneit!“ xyl eunbifcmwbyh Usbmro wjlq Kbisivoefsufo stg Foblbomrox jhjhq xcy Vnwblqurlqtnrc. Ung ma zlunolfk 20 exuun Bszjw kifveyglx, zr ktjroin hbmgbhyilpalu, ckrinky Buyljoa yu ernunw Asbgqvsb yd osxob hippiaxrwtc Xbgkbvamngz iupqdrgtd?

Ianqu dre vwsf zdchipixtgtc ygee, pmee bif lec fuijtdifo Klsfvhmfcl yrq „Vosfdiu“ hftqspdifo aivhir ndqq, tudd mtd 1994 kof lmz Itktzkty 175 wb kly Wfstjpo hbz hiv Dimx jky efvutdifo Mhzjopztbz wb Wdmrf. Re jheqr yrqvtyvpu 1969 exn 1973 lyzilgcyln. Otlurmkjkyykt ptkxg „uby pqej“ myroyffy Ohuksbunlu cyj cäddbysxud Ixklhgxg lekvi 18 ghfotpof – fjof kyxi Mxatjrgmk nüz vzev jpjkvdrkzjtyv Lqaszquqvqmzcvo obg qd jdlq owalwjzaf. Qrwuisxqvv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Mea culpa!
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mea culpa!", UZ vom 25. September 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flagge.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit