Minderheitsregierung wiedergewählt

Die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg von der konservativen Partei „Høyre“ bleibt an der Regierung. Sie führte in den vergangenen vier Jahren eine Minderheitsregierung mit der rechtspopulistischen Fortschrittspartei und wurde geduldet von der christlichen KRF und der liberalen Venstre. Die sozialdemokratische Arbeiterpartei von Herausforderer Jonas Gahr Støre bleibt stärkste Partei, obwohl sie am meisten verloren hat. Doch auch alle bisherigen Regierungsparteien verlieren an Zustimmung.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Minderheitsregierung wiedergewählt", UZ vom 15. September 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit