Monopolist Edeka expandiert weiter

Supermärkte gehören zu den Profiteuren der Corona-Pandemie, da sie für viele zur einzigen Einkaufsmöglichkeit geworden sind. Ganz oben auf der Liste der Gewinner steht der Edeka-Verbund als führender Anbieter im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Zu ihm gehören neben den Edeka-Märkten der Discounter Netto und ein deutschlandweites Netz von etwa 11.200 Lebensmittelmärkten. Nun hat das Bundeskartellamt Edeka die Übernahme von 51 der 72 Filialen von Real genehmigt, davon 45 Märkte ohne Auflagen. Bei sechs weiteren Standorten müssen Teilflächen an andere Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels abgegeben werden. Bei 21 Standorten meldete das Bundeskartellamt wettbewerbliche Bedenken an.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Monopolist Edeka expandiert weiter", UZ vom 26. März 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]