Neonazis drängen auf die Straße

(blick nach rechts)   

In Thüringen fand im Jahr 2015 an jedem dritten Tag mindestens eine öffentliche Aktion mit mehr als zehn Personen statt, die von Neonazis organisiert wurde oder an der Neonazis teilnahmen. Nach Zählung des „blick nach Rechts“ (bnr.de) ereigneten sich in Thüringen insgesamt 146 öffentliche Aufmärsche, Kundgebungen oder andere Aktionen der rechtsexremen Szene, knapp die Hälfte davon fand allein in den letzten drei Monaten dieses Jahres statt. Damit ereigneten sich im vierten Quartal 2015 bisher mehr solcher Aktionen als in den ersten sechs Monaten zusammen, bloße Infostände wurden nicht mitgezählt. Auch die Mobile Beratung in Thüringen (MOBIT) spricht von einem deutlichen Anstieg in fast allen Kategorien extrem rechter Aktivitäten. Die Zahl der öffentlichen Aktionen der rechtsextremen Szene hat sich demnach gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt und ist wie die Zahl der Sachbeschädigungen mit rechtem Hintergrund so hoch wie schon seit zehn Jahren nicht mehr.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Neonazis drängen auf die Straße", UZ vom 8. Januar 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit