DKP in NRW zum Anschlag auf das „Linke Zentrum“ in Oberhausen

Solidarität gegen rechten Terror

Auf das „Linke Zentrum“ in Oberhausen wurde in der Nacht vom 4.07. auf den 05.07. ein Sprengstoffanschlag verübt. Die Detonation war so stark, dass die benachbarten und gegenüberliegenden Ladenlokale auch betroffen waren. Es hätte zu Toten und Verletzen kommen können.

Wir gehen davon aus, dass dieser Anschlag ein gezielter Anschlag gegen die linke Bewegung ist und sich einreiht in rechtsradikale Anschläge der letzten Jahre. Unsere Solidarität gilt der Partei die Linke Oberhausen.

Der Anschlag hat euch und euer Zentrum getroffen als Ort der Diskussion, der politischen Struktur und Möglichkeit, linke Politik zu erleben und zu entwickeln.

Dieser Angriff ist ein Angriff gegen euch und gegen uns Alle, die wir für eine Gesellschaft jenseits des Kapitalismus eintreten.

Solidarität mit dem linken Zentrum!

Siehe hierzu aus der UZ vom 15. Juli 2022:

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher laden wir Sie ein, die UZ als Wochenzeitung oder in der digitalen Vollversion 6 Wochen kostenlos und unverbindlich zu testen. Sie können danach entscheiden, ob Sie die UZ abonnieren möchten.



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
Unsere Zeit