Stellungnahme der SDAJ

Solidarität mit der KNE – Kein Fußbreit dem Faschismus!

Ende September 2021 kam es im westlich der zweitgrößten Stadt von Griechenland – Thessaloniki – gelegenen Vorort Stavroupoli an der EPAL-Schule zu einem massiven Angriff auf demonstrierende SchülerInnen und AntifaschistInnen durch faschistische Verbrecher. Ausgerüstet mit Ketten, Baseballschlägern und Molotow-Cocktails (!) griff eine größere Gruppe von faschistischen Gewalttätern in einer koordinieren Aktion, die vor dem Schuleingang sich zu einer Demonstration sammelnden Teilnehmenden an. Mehrere Verletzte, darunter einige Schwerletzte sind auf Seiten unserer GenossInnen zu beklagen. Die Demonstration wurde organisiert von unserer griechischen Schwesterorganisation – der Kommunistischen Jugend von Griechenland (KNE).

Dass es sich hierbei um einen unfassbaren und zu verurteilenden Gewaltausbruch handelt, muss nicht erwähnt werden, jedoch ist der Hintergrund der faschistischen Einschüchterungstat von Bedeutung: In den letzten Jahren waren insbesondere die progressiven SchülerInnen der EPAL-Schule die Vorreiter in den landesweiten Protesten an den Schulen, die KNE konnte ihren Einfluss unter der Schulgemeinde ständig ausbauen und einen großen Einfluss im von Armut und der Arbeiterklasse geprägten Gebiet durch konsequente sozialistische und antifaschistische Arbeit erringen. Erwähnt werden muss, dass die Schulleitung während der Angriffe (sowie die örtliche Polizei) keine Maßnahmen zum Schutz ergriff – noch im letzten Jahr setzte die Schulleitung die griechische Antiterroreinheit gegen streikende und demonstrierende SchülerInnen auf dem Schulgelände ein!

Grundsätzlich gilt – trotz des staatlichen Verbotes der faschistischen Partei „Goldene Morgenröte“ in Griechenland, ist die todbringende Gefahr des Faschismus nicht gebannt – auf den Staat und seine Helfershelfer ist – dies beweist Stavroupoli erneut – kein Verlass. Vielmehr muss betont werden, dass die faschistische Gefahr aus dem kapitalistischen System entspringt und sich somit der antifaschistische Kampf immer gegen das herrschende Diktat der Monopole richten muss.
Die SDAJ solidarisiert sich mit unseren GenossInnen und steht im Kampf gegen den Faschismus fest an der Seite der griechischen Klassengenossen.

Ob Hanau, Halle oder Stavroupoli – kein Fußbreit dem Faschismus!



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]