Brecht

Proben zu Mutter Courage mit Gisela May und Manfred Wekwerth im Berliner Ensemble, 1978 (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-T0927-019 / Katja Rehfeld)

Proben Zu Mutter Courage Mit Gisela May Und Manfred Wekwerth Im Berliner Ensemble, 1978 (foto: Bundesarchiv, Bild 183 T0927 019 / Katja Rehfeld)

Wer gekommen war, war aus Ruinen gekommen

Verwüstungen – Mutter Courage und ihre Kinder

Brecht begann im September 1939 im skandinavischen Exil mit der Niederschrift des Theaterstücks „Mutter Courage“. Er wählte die Figur als Beispiel, um vor dem Hintergrund …

WeiterlesenVerwüstungen – Mutter Courage und ihre Kinder

1981 erhielt Anna Seghers die Ehrenbürgerschaft ihrer Geburtsstadt Mainz. (Foto: Bundesarchiv / Bild 183-Z1122–300 / Kiesling / CC-BY-SA 3.0)

1981 Erhielt Anna Seghers Die Ehrenbürgerschaft Ihrer Geburtsstadt Mainz. (foto: Bundesarchiv / Bild 183 Z1122–300 / Kiesling / Cc By Sa 3.0)

Brecht und Seghers

Nachwuchsautoren aus Brandenburg und Brasilien ausgezeichnetNoch eine Gemeinsamkeit von Brecht und Seghers: Sie waren in der Weimarer Republik gefeierte Literaturstars. Beide erhielten den begehrten Heinrich-von-Kleist-Preis …

WeiterlesenBrecht und Seghers

„Riesige Krisen, in zyklischer Wiederkehr, gleichend enormen / Sichtlos tappenden Händen, greifen und drosseln den Handel / Schütteln in schweigender Wut Produktionsstätte, Märkte und Heime“. Bert Brecht, geboren am 10. Februar 1898

„riesige Krisen, In Zyklischer Wiederkehr, Gleichend Enormen / Sichtlos Tappenden Händen, Greifen Und Drosseln Den Handel / Schütteln In Schweigender Wut Produktionsstätte, Märkte Und Heime“. Bert Brecht, Geboren Am 10. Februar 1898

Bert Brechts Bearbeitung des Manifests der Kommunistischen Partei in Versform

… sein Name ist Kommunismus

Vor 170 Jahren, im Februar 1848, veröffentlichten Marx und Engels das „Manifest der Kommunistischen Partei“ (KM). Bis heute ist dies ein bemerkenswerter Text, die klare …

Weiterlesen… sein Name ist Kommunismus