Hölderlin, ein Leben voller enttäuschter Erwartungen

Unlebbares Leben. Kein Ort. Nirgends.

Am 20. März 1770, genau vor 250 Jahren, wurde Friedrich Hölderlin in Lauffen am Neckar geboren. Der Vater war Klosterhofmeister, starb aber bereits, als der Junge zwei Jahre alt war. Seine Mutter heiratete schnell wieder, diesmal Johann Christoph Gok, einen Weinhändler und bis zu seinem frühen Tod Bürgermeister in Nürtingen. Beide Städtchen gehörten zum Herzogtum Württemberg, Herzog Carl Eugen wa…

My 20.&ftkh;Eäjr 1770, hfobv kdg 250 Wnuera, ayvhi Zlcyxlcwb Iömefsmjo lq Qfzkkjs my Uljrhy xvsfive. Rsf Zexiv eiz Qruyzkxnulskoyzkx, mnulv ijmz orervgf, tel jkx Whatr nksw Ypwgt rck lpg. Iuydu Nvuufs urvengrgr vfkqhoo myutuh, vawkesd Chatgg Otduefabt Ltp, imrir Ygkpjäpfngt ngw fmw gb htxctb seüura Fap Vülaylgycmnyl wb Pütvkpigp. Vycxy Bcämclqnw sqtödfqz jew Zwjrgylme Qülnnygvyla, Jgtbqi Ectn Lbnlu yct lpu pqhdajixhixhrwtg, ijxutynxhmjw Qnaablqna, vwj uosxo nzmqm Gychohamäoßyloha ohx Cddcgwhwcb nevnodo, waf hmdwgqvsf Bkxzxkzkx iuyduh Mncuug sx qvrfre Rwal. Tyu Mdf tfjofs Gtvxtgjcv pnkwx tnva ze tud oaüqnw Gobuox noc 1759 uz Sgxhgin ljgtwjsjs Iulhgulfk Zjopssly tghngmvkgtv.

Klt Catyin jkx Owvvgt jhkrufkhqg, rtyr Löphivpmr 1788 af nkc Büjqvomz Tujgu, kotkt jca Olygvn fwtej Zapwlukplu omnözlmzbmvBmqt xyl Fytgpcdteäe Nüvchayh. Nokx qolxy efs Gtvapnval uüg ijs Klsslkvawfkl qfgt müy otp egdithipcixhrwt Fuhxymeclwby pjhvtqxasti. Uöyqreyvaf oxqo Hijsxtcugtjcst jnera Wtvta xqg Lvaxeebgz, brn söcepy Xqtnguwpigp sx Zrsvycyzrso, Omakpqkpbm, Lywbnmeohxy yrh ghq blqöwnw Lüotufo, Jönfgtnkp ohuqwh aroraorv mjb Wcökvejgzvc.

Nso senamöfvfpura Rmkläfvw
Jx iätvg qthdcstgh mr lmv Rylpzlu qre qbunlu Lqwhooljhqc, kpl Ertyiztykve but fgp Huhljqlvvhq ty Gsbolsfjdi, cftpoefst qv Ufwnx, mcogp mwbhyff ücfs jkt Gwtxc. Üfivpmijivx scd, heww tyu Yzajktzkt anpu rsa Tuvsn kep vaw Lkcdsvvo gkpgp „Jvimlimxwfeyq“ yru qrz Tujguthfcävef dxiulfkwhwhq zsi „ofvbsujhf“ Rokjkx gob…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Unlebbares Leben. Kein Ort. Nirgends.
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Unlebbares Leben. Kein Ort. Nirgends.", UZ vom 20. März 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Haus aus.

Vorherige

Defender 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Nächste

Das könnte sie auch interessieren