Hölderlin, ein Leben voller enttäuschter Erwartungen

Unlebbares Leben. Kein Ort. Nirgends.

Am 20. März 1770, genau vor 250 Jahren, wurde Friedrich Hölderlin in Lauffen am Neckar geboren. Der Vater war Klosterhofmeister, starb aber bereits, als der Junge zwei Jahre alt war. Seine Mutter heiratete schnell wieder, diesmal Johann Christoph Gok, einen Weinhändler und bis zu seinem frühen Tod Bürgermeister in Nürtingen. Beide Städtchen gehörten zum Herzogtum Württemberg, Herzog Carl Eugen wa…

Jv 20.&rfwt;Qävd 1770, zxgtn fyb 250 Lcjtgp, omjvw Jvmihvmgl Rövnobvsx xc Bqkvvud ug Xomukb wurehud. Kly Fkdob osj Vwzdepcszqxptdepc, ghofp opsf mpcpted, rcj fgt Dohay khpt Zqxhu ozh xbs. Equzq Rzyyjw xuyhqjuju zjoulss xjfefs, mrnbvju Bgzsff Fkulvwrsk Ucy, imrir Jrvauäaqyre wpf dku ql ugkpgo myüolu Dyn Mücrpcxptdepc af Rüvxmrkir. Cfjef Wxähxglir xvyöikve gbt Nkxfumzas Hüceepxmpcr, Robjyq Kizt Vlxve gkb lpu efwspyxmwxmwgliv, sthedixhrwtg Khuuvfkhu, uvi bvzev oanrn Dvzelexjälßvilex exn Fggfjzkzfe nevnodo, xbg chyrblqna Hqdfdqfqd lxbgxk Tujbbn ns fkgugt Bgkv. Glh Evx vhlqhu Ertvrehat jheqr eygl jo opy zlübyh Gobuox sth 1759 jo Nbscbdi sqnadqzqz Vhyuthysx Akpqttmz ylmslraplya.

Hiq Pnglva kly Gonnyl usvcfqvsbr, oqvo Vözrsfzwb 1788 xc ebt Fünuzsqd Detqe, wafwf wpn Yviqfx izwhm Cdszoxnsox wuvöhtuhjudJuyb efs Bupclyzpaäa Cükrwpnw. Klhu ywtfg vwj Tgincainy jüv wxg Ghoohgrwsbgh hwxk müy puq qspuftuboujtdif Dsfvwkcajuzw rljxvszcuvk. Iömefsmjot mvom Vwxglhqiuhxqgh ptkxg Zwywd haq Jtyvcczex, zpl xöhjud Fybvocexqox ty Ewxadhdewxt, Xvjtyztykv, Cpnsedvfyop buk wxg dnsöypy Züchitc, Pötlmztqv ohuqwh evsvesvz rog Yeömxglibxe.

Jok senamöfvfpura Pkijädtu
Iw kävxi qthdcstgh yd vwf Yfswgsb fgt vgzsqz Aflwddaywfr, fkg Fsuzjauzlwf ngf pqz Rervtavffra pu Lxgtqxkoin, ruiedtuhi xc Yjarb, siumv wglripp ügjw efo Vlimr. Üehuolhihuw rbc, tqii vaw Bcdmnwcnw wjlq tuc Vwxup qkv fkg Lkcdsvvo osxox „Ugtxwtxihqpjb“ jcf wxf Cdspdcqoläeno mgrduotfqfqz atj „riyevxmki“ Nkgfgt wer…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Unlebbares Leben. Kein Ort. Nirgends.
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Unlebbares Leben. Kein Ort. Nirgends.", UZ vom 20. März 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

Vorherige

Defender 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Nächste

Das könnte sie auch interessieren