Erfahrungsaustausch in Bielefeld

ver.di-Druckertage

Von Herbert Schedlbauer

Vom 5. bis 7. Juli finden im ver.di-Bildungszentrum „Das Bunte Haus“ in Bielefeld die 13. Druckertage statt. Wie immer bieten die ver.di-Druckertage eine gute Gelegenheit, sich zu Erfahrungen, Erfolgen und Problemen in den Betrieben und der Gesellschaft auszutauschen, neue Ideen und Anregungen einzubringen und aufzunehmen.

Auch in dieser Branche sind flächendeckend immer mehr Tarifverträge gefährdet und verdichtet sich die Arbeit mit immer weniger Personal. Themen werden die jetzige Situation im Arbeitsleben für Beschäftigte und Selbständige sein. Wie sich dies auf die Renten und die Altersarmut auswirken, damit werden die Druckertage sich ebenso inhaltlich beschäftigen.

Mit dabei sind Annelie Buntenbach aus dem DGB-Bundesvorstand sowie Prof. Dr. Klaus Dörre von der Universität Jena. Anmelden kann man sich bei der ver.di – Bundesverwaltung, Ressort 3, Fachbereich Medien, Kunst und Industrie, Frauke Menze, Telefon: 030 6956–2318 oder unter frauke.menze@verdi.de

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"ver.di-Druckertage", UZ vom 7. Juni 2019



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

„Leseland ist abgebrannt?“

Büchel dichtmachen!

Nächste

Das könnte sie auch interessieren