Waffennarr

Der Waffennarr Herbert Reul (CDU) nimmt es mit dem Corona-Schutz in seinem Laden nicht so genau. Während sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen nur noch streng limitiert treffen dürfen, lud ihr Innenminister gleich mehrfach zu Beförderungsfeiern in sein Amt. Und während Leute ohne medizinische Masken aus Bussen, Zügen und Bahnhöfen fliegen und mit Bußgeldern belegt werden, hat Reul für seine Beamten nochmal 2,5 Millionen Stoffmasken bestellt. Es gebe Situationen, in denen die Polizisten dankbar für eine sogenannte Alltagsmaske seien. Schließlich gebe es verschiedene Einsatzsituationen und dafür jeweils passende Masken, „so wie man ja auch zwischen Pfefferspray, Schlagstock oder Dienstwaffe“ wähle. Das Arsenal weitet sich unter Reul, der für die Verschärfung des Versammlungsgesetzes in NRW steht, stetig aus. In sozialen Brennpunkten wie dem Dortmunder Norden lässt er zur Zeit Elektroschocker testen. Als nächstes bekommt jeder Streifenwagen seine Drohne.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher laden wir Sie ein, die UZ als Wochenzeitung oder in der digitalen Vollversion 6 Wochen kostenlos und unverbindlich zu testen. Sie können danach entscheiden, ob Sie die UZ abonnieren möchten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Waffennarr", UZ vom 2. April 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit