Warnstreiks in Sachsen

Im Frosta-Tiefkühlwerk im sächsischen Lommatzsch sind am Dienstag der vergangenen Woche die Beschäftigten in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. Auch rund 50 Beschäftigte im Cargill-Ölwerk in Riesa beteiligten sich an dem Streik. Die Gewerkschaft NGG hatte dazu aufgerufen und bekräftigt damit ihre Forderung: Angleichung der Löhne ans Westniveau, mindestens jedoch 12 Euro Stundenlohn.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Warnstreiks in Sachsen", UZ vom 19. Juni 2020



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie den Stern aus.

Vorherige

Gegen Schulgeld

Angriff auf Betriebsrenten

Nächste

Das könnte sie auch interessieren