Warnstreiks in Sachsen

Im Frosta-Tiefkühlwerk im sächsischen Lommatzsch sind am Dienstag der vergangenen Woche die Beschäftigten in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. Auch rund 50 Beschäftigte im Cargill-Ölwerk in Riesa beteiligten sich an dem Streik. Die Gewerkschaft NGG hatte dazu aufgerufen und bekräftigt damit ihre Forderung: Angleichung der Löhne ans Westniveau, mindestens jedoch 12 Euro Stundenlohn.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Warnstreiks in Sachsen", UZ vom 19. Juni 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Gegen Schulgeld

    Angriff auf Betriebsrenten

    Nächste