„Alternative Einheitsfeier 2021“

Am 3. Oktober fand im Bürgerhaus Neuenhagen bei Berlin die „Alternative Einheitsfeier 2021“ des Ostdeutschen Kuratoriums von Verbänden e. V. (OKV) unter dem Motto „Nieder mit der imperialistischen Konfrontationspolitik – für eine bessere Zukunft“ statt. Neben Dr. Matthias Werner, Präsident des OKV, sprachen der ehemalige Kundschafter des Friedens Rainer Rupp, die Vorsitzende der „Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe“, Liane Kilinc, und Dr. Peter Kroh. In einer Erklärung, die unter okv-ev.de online unterzeichnet werden kann, zieht das OKV eine politische Bilanz nach 30 Jahren Anschluss und wendet sich gegen die deutschen Aggressionen gegen Russland und gegen die gesellschaftlichen Verwerfungen, verursacht durch die kapitalistische Produktions- und Eigentumsweise. Durch die Veranstaltung führte und begleitete musikalisch die Sängerin und Schauspieler Isabel Neuenfeldt. Der Rockpoet Tino Eisbrenner steuerte eigene Lieder zum Festakt bei (siehe UZ vom 24. September).

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Alternative Einheitsfeier 2021“", UZ vom 8. Oktober 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]