DDR

Kopf des Lenindenkmals, das von 1970 bis 1991 in der Hauptstadt der DDR stand. Heute wird er von den Eroberern in der Zitadelle Spandau ausgestellt. Bis vor wenigen Jahren war er mit den Resten des Denkmals in einer Sandgrube verscharrt. (Foto: Sol Octobris / Wikipedia Commons / CC BY-SA 4.0)
Die Annexion der DDR brachte den Ostdeutschen Fremdbestimmung, Diskriminierung und Ausgrenzung

Die Rückkehr deutscher Kolonialoffiziere

Nur noch wenige Tage bis zu den Wahlen. Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, hat schon einmal deutlich gemacht, wer in dieser Gesellschaft abgeschrieben ist, …

Weiterlesen

Gert Prokops Timothy-Truckle-Geschichten sind im Eulenspiegel-Verlag neu aufgelegt worden. Das Bild zeigt die Titelgrafik der Erstauflage.

Gert Prokops Timothy-Truckle-Geschichten sind im Eulenspiegel-Verlag neu aufgelegt worden. Das Bild zeigt die Titelgrafik der Erstauflage.
Utopische Literatur in der DDR (4)

Was ist der Mensch?

Den Weltraumabenteuern blieben viele DDR-SF-Autorinnen und -Autoren auch in den 1970er und 80er Jahren weiter treu. Auch in Erzählungen, die nun auch in Anthologien oder …

Weiterlesen

Kampfgruppen der Arbeiterklasse am 13. August 1961 am Brandenburger Tor (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-85458-0002 / Junge, Peter Heinz / CC-BY-SA)
UZ-Gespräch mit Günter Ganßauge über das Bauwerk, das 28 Jahre half, den Frieden zu sichern

Damit für jeden klar ist, wo die Grenze ist

„Die Sicherung der Staatsgrenze der DDR zur Bundesrepublik und der Grenze zu Westberlin am 13. August 1961 ist in diesen Tagen ein die Medien beherrschendes Thema. …

Weiterlesen

„Der blaue Planet“ von Carlos Rasch erschien 1963 in der Gelben Reihe des Verlags Neues Leben.

„Der blaue Planet“ von Carlos Rasch erschien 1963 in der Gelben Reihe des Verlags Neues Leben.
Utopische Literatur in der DDR (3)

„Interplanetarer Revolutionsexport“

In den 60er Jahren etablierte sich die utopische Literatur in der Kulturlandschaft der DDR. Jährlich erschienen nun fünf bis sechs Bücher dieses Genres, darunter auch …

Weiterlesen

Eine Hausgemeinschaft in Bitterfeld begrüßt die Grenzsicherung der DDR vom 16. August offensiv. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-85869-0001 / Nosk / CC-BY-SA 3.0)
Das Grundsatzwerk von Heinz Keßler und Fritz Streletz ist neu erschienen

Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

Zum 60. Jahrestag der Sicherung der Staatsgrenzen der DDR, besser bekannt als Mauerbau, gibt es nur wenige Veröffentlichungen, die sich unvoreingenommen des Themas annehmen. Generaloberst …

Weiterlesen

Ingeborg und Mitja Rapoport (Foto: Privat)

Ingeborg und Mitja Rapoport (Foto: Privat)
Die Ärztin und Kommunistin Ingeborg Rapoport

Ein vollgepacktes Leben

Wer die dritte Staffel der „Charité-Serie“ gesehen hat, wird sich bestimmt an die Kinderärztin erinnern: Ingeborg Rapoport – Kommunistin, Kinderärztin, Begründerin der Neonatologie (Behandlung typischer …

Weiterlesen

Auf dem Basar des Künstlerverbandes in der Karl-Marx-Allee signiert der Schriftsteller Ludwig Turek seine Bücher. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-G1007-0039-001 / Reiche, Hartmut / CC-BY-SA 3.0)
Utopische Literatur in der DDR – Teil 1

Dürfen Marxisten träumen?

Seit 1990 ist die utopische Literatur aus der DDR Geschichte, auch wenn eine ganze Reihe von Autorinnen und Autoren unter den neuen Verhältnissen ihre Arbeit …

Weiterlesen