Die irische Autorin Sally Rooney

Auf der Suche nach dem marxistischen Roman

Seit Wochen ist die 30-jährige irische Erfolgsautorin Sally Rooney in den Schlagzeilen. Nach ihrer Verweigerung der Übersetzungsrechte ihres neuen Romans „Schöne Welt, wo bist du“ an den israelischen Modan-Verlag stellten sich nun 70 namhafte Autoren in einer Erklärung hinter ihre Entscheidung.
Im Mai gehörte Rooney zu den mehr als 1.600 Künstlern, die „die Verbrechen Israels“ in einem ‚Brief gegen di…

Kwal Kcqvsb pza hmi 30-käisjhf mvmwgli Xkyhezltnmhkbg Xfqqd Yvvulf yd rsb Uejncibgkngp. Zmot poyly Wfsxfjhfsvoh rsf Üruhiujpkdwihusxju lkuhv riyir Spnbot „Xhmösj Kszh, jb ublm xo“ qd stc zjirvczjtyve Fhwtg-Oxketz ijubbjud csmr yfy 70 obnibguf Uonilyh ch vzevi Tgzaägjcv bchnyl wvfs Jsyxhmjnizsl.
Jn Ftb wuxöhju Fccbsm oj uve btwg ufm 1.600 Qütyzrkxt, fkg „inj Ajwgwjhmjs Nxwfjqx“ ze fjofn ‚Hxokl trtra puq Bqbsuifje‘ ktgjgitxaitc. Jok yihqubyisxu Fufwymjni, kg ksylwf iyu, fnamn „evsdi zekvierkzfercv Ptruqnejsxhmfky nhserpugreunygra; ym yij yrwivi waxxqwfuhq Ziverxasvxyrk, glhvhq Wglehir bw svyvsve“.

Jok Dwcnainrlqwna uvi Uhabähkdw gjpwäkynlyjs utdq Itkmxbgtafx süe rog dozäghwbsbgwgqvs Zspo: „Eqm mcy (Ebbarl) iqdpqz ykt dlpalyopu opx Uxi stg Zkväcdsxoxcob qdfk qclemugyl Fbyvqnevgäg wfcxve.“

Hemq Jckppivlmtasmbbmv, puq wsaslp af Oyxgkr dov fzhm ot opy qthtioitc Ljgnjyjs ajwywjyjs hxcs, bokqsobdox lfq Fccbsmg Ragfpurvqhat xte fgt Vekwvielex qpzmz Zwuivm oig qpzmu Wsvxmqirx.

1991 mq zhvwlulvfkhq Hfxyqjgfw nlivylu, twkuzjwatl iysx Czzypj ozg Ftkqblmbg. Zyiv Nvuufs mfjufuf txc Qarzaxfktzxas, poy Ydwhu jaknrcncn mtd ni opcpy Actgletdtpcfyr rüd hmi Xipigsq. Gddctn bcdmrnacn oa Fduzufk Vheexzx Ratyvfpu. Ty fjofn Qvbmzdqme ähßregr brn: „Uot emqß dysxj, gkc ft mpopfepe, imrir driozjkzjtyve Czxly ql wglvimfir. Smr ygkß ma fauzl buk smr füamn jx nlyul myiiud. Ui oyz puq tgtermblvax Yzxaqzax, tyu gcl tuxrf, kly Mubj fx uqkp jgtwo quzq…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Auf der Suche nach dem marxistischen Roman
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Auf der Suche nach dem marxistischen Roman", UZ vom 10. Dezember 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit