„Dr.-Helmut-Kohl-Platz“

Die von der DKP unterstützte „Linke Liste“ im Nürnberger Stadtrat fordert, dass zukünftig neue Straßen und Plätze mindestens zur Hälfte nach Frauen benannt werden. Seit Jahren kämpft die Stadtratsliste für die Benennung eines namenlosen Parks hinter dem Hauptbahnhof nach der Gewerkschafterin Helene Grünberg (1874 bis 1928). In Nürnberg sind nur 7 Prozent der Straßen nach Frauen benannt.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Dr.-Helmut-Kohl-Platz“", UZ vom 3. Juli 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit