Festveranstaltung zum 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas

Auf der Festveranstaltung zum 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas am vergangenen Samstag in Berlin sprach Yu Xiaoxuan, Gesandte Botschaftsrätin der Botschaft der Volksrepublik China (Foto). Die gut besuchte Veranstaltung wurde von Ulryk Gruschka, Vorsitzender des Deutsch-Chinesischen Freundschaftsvereins Ludwigsfelde e. V., moderiert.

Arnold Schölzel, Vorsitzender des RotFuchs-Fördervereins e.V., und Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP, hielten Referate. Köbele wies auf die welthistorische Bedeutung der KP Chinas hin: „Die Hoffnungen des Imperialismus, seiner Ideologen und Propagandisten, dass auch die verbliebenen Bastionen des Sozialismus beseitigt werden können, haben sich zerschlagen. (…) Und das hat die Menschheit zu einem großen Teil der Kommunistischen Partei Chinas zu verdanken.“ (siehe kurzelinks.de/100kpch). Schölzel erbat sich ein „angemessenes Pathos“ und sagte: „Wohl dem Land, das von der KP Chinas geführt wird. Wohl der Welt, deren Hoffnung sich immer stärker auf die KP Chinas richten wird.“ UZ

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Festveranstaltung zum 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas", UZ vom 29. Oktober 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]