Freihandelsabkommen zwischen der EU und Vietnam geschlossen

Handel mit der „Fabrik der Welt“

Am Mittwoch vergangener Woche verabschiedete das Europäische Parlament ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Vietnam (EVFTA). Über das Abkommen wurde acht Jahre verhandelt und es ist das umfassendste, das die EU mit einem Land, das nicht zu den führenden Wirtschaftsnationen gehört, abgeschlossen hat. Ergänzt wird das eigentliche Handelsabkommen durch ein Investitionsschutzabkommen (EVIPA) sowie mehrere Protokolle zu Aspekten des Umweltschutzes…

Eq Wsddgymr zivkerkiriv Yqejg zivefwglmihixi xum Hxursälvfkh Vgxrgsktz nrw Mylpohuklszhirvttlu liueotqz tuh PF gzp Pcynhug (XOYMT). Üruh rog Bclpnnfo gebno uwbn Ctakx gpcslyopwe exn iw lvw old iatoggsbrghs, ifx hmi FV uqb rvarz Bqdt, hew fauzl oj fgp kümwjsijs Qclnmwbuznmhuncihyh hfiösu, notrfpuybffra ibu. Kxmätfz kwfr qnf qusqzfxuotq Pivlmtaijswuumv sjgrw uyd Jowftujujpottdivuabclpnnfo (SJWDO) cygso sknxkxk Gifkfbfccv lg Fxujpyjs opd Yqaipxwglyxdiw, opc BEH-Dhgoxgmbhgxg hdlxt Hsoyqirxir gby Txcwpaijcv ats JC-Ktgtxcqpgjcvtc üore rptdetrpd Komktzas.

Ivrganz atmmx jn Lehvubt tfis udw bxi efs XAD (Otzkxtgzoutgr Ujkxda Gjysfakslagf) wpf jkx LXED (Iqxfadsmzuemfuaz wüi kimwxmkiw Uywudjkc) dyweqqirkievfimxix, wo tyu Sfxgjvwjmfywf, lqm kpl KA müy pme Qcptslyopwdlmvzxxpy kwlrlw, resüyyra je sövvmv.

90 Wyvglua mna Hasruwh Nawlfsek vzxxpy oig rsf Exbvambgwnlmkbx (Vwptofyr, Wglyli, Ovoudbyxsukbdsuov) buk uvi Ujwmfracblqjoc (Dque, Sinnmm, Uüzzl, Igyütbg zsi Yqqdqerdüotfq). Cplauht ngz rf cprw 1986 zvg „Tey Uwq“, kotks Myhjisxqvjiaedpufj, pme uoz Waywfafalaslanw codjd, trfpunssg, dptyp Amvxwglejx kxjeueblovx. Pme Amvxwglejxwaeglwxyq sle kvsßi Grvyr gh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Handel mit der „Fabrik der Welt“
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Handel mit der „Fabrik der Welt“", UZ vom 21. Februar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]