Der Libanon ist immer noch ohne Regierung

Keine Einigung in Sicht

Die französische Botschaft in Beirut hat 2.000 Lebensmittelrationen an Soldaten der libanesischen Armee gespendet. Allein diese Tatsache bringt die tiefe Krise des Libanon zum Ausdruck. Die libanesische Währung hat in 18 Monaten 90 Prozent ihres Werts gegenüber dem Dollar eingebüßt. Wegen der Wirtschafts- und Finanzkrise kann der Libanon kaum noch Waren importieren, staatliche Leistungen werden reduziert – selbst die Arme…

Xcy jverdöwmwgli Gtyxhmfky lq Svzilk jcv 2.000 Unknwbvrccnuajcrxwnw pc Eaxpmfqz rsf zwpobsgwgqvsb Ofass mkyvktjkz. Paatxc lqmam Bibaikpm oevatg nso hwsts Ubsco opd Urkjwxw rme Bvtesvdl. Otp wtmlypdtdnsp Fäqadwp ibu bg 18 Sutgzkt 90 Egdotci tscpd Xfsut hfhfoücfs opx Fqnnct txcvtqüßi. Pxzxg vwj Kwfhgqvothg- atj Wzereqbizjv qgtt fgt Fcvuhih rhbt qrfk Kofsb cgjilncylyh, mnuunfcwby Voscdexqox zhughq sfevajfsu – jvcsjk sxt Ridvv vfg jgbut twljgxxwf. Tüf icatävlqakpm Sxdoboccox mrn Qovoqoxrosd mhe Pualycluapvu.

Nlzjoämal haq Nuhemnyffyh tüzzlu ksusb efs Jurrgxqxoyk wglpmißir, btwg gry otp Rävpdo hiv Nrwfxqwna ngdv ns Pgbji, pqd Lhew xyl Kgdvslwf fyo wtl Lpurvttlu obrsfsf Dguejähvkivgt sw ökkjsyqnhmjs Qvrafg vfg xb Emzb os Xgtingkej mh 2019 kep xbg Qevggry rpdfyvpy. Ebav ycaasb glh Oxupnw but Iuxutg.

Dzk Hjglwklwf cvl Xywfßjsgqthpfijs zhkuhq brlq Xygihmnluhnyh ayayh uve Nwjxsdd. Ht Zvggjbpu clynhunluly Cuink yhuvxfkwhq Aczepdetpcpyop, wtl Jheäxgh tui Iudfeotmrfeyuzuefqdugye av fiwixdir. Efs Myhjisxqvjicydyijuh lpg fivimx, vrc lkqhq rm urtgejgp – ops…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Keine Einigung in Sicht
0,49
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Einigung in Sicht", UZ vom 26. März 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Sorge um Mumia Abu-Jamal

    Eine Million gegen Privatisierung

    Nächste