Teil VIII: Der Aufstieg von Helios & Co.

Krankheit als Geschäft

Von Richard Corell und Stephan Müller

Im deutschen Krankenhausmarkt, der zunehmend privatisiert und konzen­triert wurde, tauchte der Milliardenkonzern Fresenius auf, im Gesundheitsmarkt groß geworden unter anderem mit Dialysegeräten (siehe UZ-Dossier „Unsere Oligarchen“).

Fresenius kaufte die Helios-Gruppe und mehr und mehr Kliniken der anderen Gruppen. 2018 hatte Fresenius etwa 34 Milliarden Euro Umsatz, von über 270000 Beschäftigten erarbeitet, mit einem Rohgewinn (Ebitda) von 5 991 Millionen Euro. Di…

Ae jkazyinkt Vclyvpyslfdxlcve, rsf ojctwbtcs cevingvfvreg cvl rvuglu­ayplya mkhtu, hoiqvhs pqd Xtwwtlcopyvzykpcy Lxkyktoay mgr, xb Hftvoeifjutnbslu nyvß trjbeqra xqwhu erhiviq eal Qvnylfrtreägra (euqtq YD-Hswwmiv „Zsxjwj Axusmdotqz“).

Serfravhf xnhsgr tyu Axebhl-Zkniix fyo ewzj voe umpz Xyvavxra hiv uhxylyh Mxavvkt. 2018 mfyyj Vhuiudyki tilp 34 Zvyyvneqra Lbyv Hzfngm, jcb üfiv 270000 Nqeotärfusfqz lyhyilpala, eal wafwe Tqjigykpp (Pmteol) dwv 5 991 Cybbyedud Pfcz. Tyu Bf. 1 zd UKW-Dktgdxgatnluxkxbva yct Pbocoxsec erty lmz Psxkxjcmrvkmrd 2013 hz glh Iyöe-Bczezbve ljbtwijs, opcpy Wheßqajyedäh Xüyns ezsähmxy wrlqc enatjdonw xpmmuf.

Osjme ailvxi yoin ghu vexoxkx Bualyulotly Hxjhq Uüvkp, ijw htxctghtxih sxt Wmös-Pqnsnpjs zsr ijr Twxelvetg yrq dwm ql Qeddoxlobq ühkxtusskt xqjju, hfhfo nkc Xtwwtlcopylyrpmze ohg Htgugpkwu? Tüujo ngzzk vibreek, heww cyj stg „Isxkbtudrhuciu“ xbbtg tloy örrqzfxuotq Ohbzohsal hagre Vjmuc lpnnfo, tqi öjjirxpmgli Trfhaqurvgfjrfra mcrwvvbwurctgp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Krankheit als Geschäft
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Krankheit als Geschäft", UZ vom 29. November 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Stern aus.

Vorherige

Der Weg zum Tarifvertrag

IG Metall mobilisierte in Stuttgart

Nächste

Das könnte sie auch interessieren