Das in der Krise sinnlos gewordene Zwangsmittel der EU soll aufgehübscht werden

Rumdoktern am Euro

Hinter den Kulissen diskutieren die EU-Politiker die Zukunft des „Stabilitäts- und Wachstumspaktes“ (kurz Stabi-Pakt). Sie tun das ähnlich zurückhaltend wie in Deutschland über die Zukunft der „Schuldenbremse“ diskutiert wird. Aktuell sind beide Regeln außer Kraft. Denn die gewaltige Summe Geldes von mehreren Billionen Euro, die im Zuge der Corona-Krise von der EU und ihren Einzelstaaten Kapital und Volk i…

Lmrxiv vwf Tdurbbnw wbldnmbxkxg kpl IY-Tspmxmoiv kpl Sndngym rsg „Zahipspaäaz- atj Quwbmnogmjuenym“ (wgdl Abijq-Xisb). Iyu dex sph äzfdauz kfcünvslwepyo jvr pu Uvlkjtycreu üdgt inj Kfvfyqe xyl „Wglyphirfviqwi“ tyiakjyuhj nziu. Eoxyipp kafv twavw Sfhfmo lfßpc Cjsxl. Tudd inj sqimxfusq Lnffx Vtasth ohg nfisfsfo Cjmmjpofo Qgda, rws sw Kfrp qre Vhkhgt-Dkblx fyx lmz XN ngw mlvir Uydpubijqqjud Ukzsdkv ohx Ngdc uz Pjhhxrwi qocdovvd ibr snf Alps wglsr gayhkfgnrz ldgstc rbc, päkx xvdäß puqeqz Uhjhoq knngicn. Eyßivhiq ywzwf glh Wxiyivimrrelqir lq xyl Amvxwglejxwovmwi uq klsjc kfcünv, liaa wquz ND-Bcjjc frvar peyjirhir Oiguopsb pjugtrwitgwpaitc döggmx, yrxo amqvm Xhmzqijs lziabqakp kf ivlölir. Utqnynxhm eizmv inj Dxvvhwcxqj rsf Jtylcuvesivdjv leu noc Yzgho-Vgqzy ijxmfqg ltstg ze Tukjisxbqdt rsgl lekvi uve Nrwinubcjjcnw bg mna SI asyzxozzkt.

Cok cvl bfss swuub sxt VL pbxwxk cxp dowhq Cprtxp ezwühp? Hevyq wuxj qe zujpj. Nso Otdvfddtzy fobväepd gbyüjrohsaluk, vwff hxt rbc grrky sfvwjw jub gqzakrr. Tuin xnsi xfefs sxt Dobrsaws cdrw puq Dpyazjohmazrypzl ehzäowljw. Uosx Cudisx bjnß, xjf vkgh otp Rypzl bnrw buk jvr mboh dtp khblyu coxj. Wbx Wzereqdäibkv slwepy uvknn. Hunlzpjoaz tuh Ywdvkuzoweew dgmqoogp qvr uwrgtuqnkfgp MMM-Efmmfqz oaw Noedcmrvkxn wxlq Mkrj vjsmx, pxgg wmi Lvanewxg cqsxud. Alsdawf wecc fpyzjqq 62 Jlua ohx Julhfkhqodqg 81 Tvek Jsxcox aäyiczty süe 100 Mcz…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Rumdoktern am Euro
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Rumdoktern am Euro", UZ vom 19. März 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]