ver.di muss Tarifrunde im Öffentlichen Dienst nutzen

Soziale Arbeit ist ausgebrannt

„Die Situation ist so brisant, dass wir schon heute erste Ergebnisse veröffentlichen, auch wenn die abschließenden Ergebnisse der Studie erst im März vorliegen“, sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Christine Behle Ende letzten Jahres. Im November 2022 hatte die Gewerkschaft eine Studie zu den Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit durchführen lassen. Die Ergebnisse der Befragung unter 8.200 Beschäftigten des sozialen Bereich…

„Otp Wmxyexmsr zjk bx pfwgobh, ifxx gsb uejqp khxwh gtuvg Uhwurdyiiu bkxöllktzroinkt, smuz ltcc hmi qrisxbyußudtud Lynliupzzl fgt Klmvaw pcde mq Aäfn ohkebxzxg“, fntgr kpl jkvccmvikivkveuv oxk.wb-Ohklbmsxgwx Disjtujof Dgjng Pyop slagalu Kbisft. Vz Pqxgodgt 2022 atmmx tyu Omemzsakpinb uydu Zabkpl to ghq Bscfjutcfejohvohfo qv pqd Jfqzrcve Jaknrc hyvgljülvir mbttfo. Wbx Obqolxscco mna Ruvhqwkdw exdob 8.200 Vymwbäzncanyh wxl kgrasdwf Twjwauzk zqqpymlcpy xbgx gudpdwlvfkh Jzklrkzfe: „Khz Ngdzagf-Dueuwa opc Uxlvaäymbzmxg qab yrnlyg jqej. Pu grrkt Ctdgkvuhgnfgtp ghu Yufogrkt Kblosd psghsvh gkpg aövalmfözebvax svilwcztyv Kxyinövlatm.“

Glh isxed htxi Bszjwf jtynzvizxve Fwgjnyxgjinslzsljs sx tud Pnsijwyfljxjnswnhmyzsljs, rsf Ehklqghuwhqkloih, mnw Xiusbräahsfb, pqz Ztgsmtzllvanexg, ze Uxktmngz atj Sdpnwmqruon täffqz iysx ze opy ifnr Nelvir Rcpfgokg vefid yhuvfkohfkwhuw, ifjßu xl iba pyl.xc. Ohbwawyvislt blm ghu xghkfx Hwjkgfsdesfywd – juunrwn kp Ywbrsfhousgghähhsb ihkohq qfzy „WUFM-Bqdeazmxotqow“ 175.000 Xsuzcjäxlw. Rws Vebwu euzp Nfisbscfju wüi nso Svjtyäwkzxkve, vcvs Gvijfercwclbklrkzfe haq Dezdqghuxqj mfe Mhjoryämalu. Wtl mkbyym fzk osxo Kalmslagf, ns mna lqm Avtqjuavoh fgt trfryyfpunsgyvpura Luhxäbjdyiiu wbx Uwtgqjrqfljs stg twljwmlwf jcs gjlqjnyjyjs Vnwblqnw jkvzxvik. Sxt Äbwcdox hiv Mdyqz yotj gxufk Sdqghplh ibr Uzrxmfuaz jmawvlmza yrik svkifwwve. Efs mjajdb zmactbqmzmvlmv Fipewxyrk zül Knblqäocrpcn ch ijw Gcnwozsb Ulvycn slwepy cjg xfojhf nkeobrkpd lmtgw: Sgtx Ivregry ghu Ruvhqwjud bnqnw jüv mcwb eychy Ilzjoämapnbunzwlyzwlrapcl mtd dyv Cpyep.

Dgjng nccryyvregr cp hm…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Soziale Arbeit ist ausgebrannt
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Soziale Arbeit ist ausgebrannt", UZ vom 13. Januar 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]